vergrößernverkleinern
Sandro Schwarz trainiert die erste Mannschaft der Mainzer seit Juli 2017
Sandro Schwarz trainiert die erste Mannschaft der Mainzer seit Juli 2017 © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

Mainz-Trainer Sandro Schwarz geht im Kampf um den Verbleib in der ersten Bundesliga neue Wege. Er erteilt seinen Profis unter anderem ein Instagram-Verbot.

Die Profis des FSV Mainz 05 schotten sich im Endspurt um den Klassenerhalt ab - zumindest in den sozialen Netzwerken.

Trainer Sandro Schwarz berichtete in der Bild-Zeitung, dass die Rheinhessen "Dinge in unserem Alltag verändert" haben und deshalb unter anderem ein Instagram-Verbot erlassen worden ist.

"Der Weg ist, bewusster miteinander zu leben. Das ist die Überschrift", sagte Schwarz.

Zudem kündigte der 39-Jährige an, in den kommenden Wochen auch Kurzzeit-Trainingslager als Option in Erwägung zu ziehen. "Man braucht dafür aber den richtigen Zeitpunkt", sagte Schwarz, dessen Team den Relegationsrang 16 belegt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel