vergrößernverkleinern
Sandro Wagner darf beim FC Augsburg von Beginn an ran
Sandro Wagner darf beim FC Augsburg von Beginn an ran © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Der FC Bayern kann am Samstag im Bundesliga-Derby beim FC Augsburg Deutscher Meister 2018 werden. Sandro Wagner und Niklas Süle rücken in die Startelf.

An diesem Wochenende soll es für den FC Bayern endlich klappen.

Im bayerischen Derby beim FC Augsburg (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) wollen die Münchner endlich die deutsche Meisterschaft unter Dach und Fach bringen. Der Rekordmeister hat den Titelgewinn in der eigenen Hand.

Trainer Jupp Heynckes nimmt im Vergleich zum Sieg beim FC Sevilla am Dienstag gleich sieben Änderungen an der Startelf vor. So rücken Niklas Süle, Rafinha, Sebastian Rudy, Corentin Tolisso, James Rodriguez, Arjen Robben und Sandro Wagner in die Anfangsformation.

Mats Hummels, Javi Martinez, Thiago, Thomas Müller, Robert Lewandowski sowie Thomas Müller bekommen zunächst eine Pause. Arturo Vidal fehlt verletzt.

Die Aufstellung des FC Bayern:

Bayern: 26 Ulreich - 32 Kimmich, 17 Jerome Boateng, 4 Süle, 13 Rafinha - 19 Rudy, 24 Tolisso - 10 Robben, 11 James, 14 Bernat - 2 Wagner

Augsburg: 35 Hitz - 17 Schmid, 6 Gouweleeuw, 36 Hinteregger, 31 Max - 8 Khedira, 10 Baier - 19 Koo, 11 Gregoritsch, 30 Caiuby - 21 Cordova

So wird Bayern Meister

Die Bayern werden am 29. Spieltag in Augsburg Meister wenn sie den FC Augsburg schlagen oder wenn der FC Schalke sein Auswärtsspiel beim Hamburger SV (ab 18.30 Uhr im LIVETICKER) nicht gewinnt.

Die Titelfeier wird erneut vertagt, wenn der FC Bayern in Augsburg nicht als Sieger vom Platz geht und Schalke in Hamburg gewinnt.

PK vorbei - doch Heynckes hat noch einen Brüller

Bayern-Trainer Jupp Heynckes hat seinen Spielern auf der Pressekonferenz am Freitag eine Meisterparty verboten. "Feiern können wir, wenn die Saison zu Ende ist", sagte der 72-Jährige.

Köln kämpft um letzte Chance

In den weiteren Partien des Nachmittags kämpft der 1. FC Köln gegen den 1. FSV Mainz (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) schon fast um die letzte Chance in Richtung Klassenerhalt.

Der SC Freiburg empfängt den abstiegsbedrohten VfL Wolfsburg (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) und Hertha BSC gastiert bei Borussia Mönchengladbach (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER).

So können Sie die Partien verfolgen:

TV: Sky

Stream: Sky Go

Ticker: Sport1.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image