vergrößernverkleinern
FC Augsburg v FC Bayern Muenchen - Bundesliga
Sandro Wagner steht gegen Borussia Mönchengladbach in der Startelf © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Meister Bayern München empfängt Borussia Mönchengladbach zum Bundesliga-Topspiel. Jupp Heynckes rotiert gegen seinen Ex-Klub extrem.

Im ersten Heimspiel nach der vorzeitigen Meisterschaft empfängt Bayern München am 30. Bundesliga-Spieltag Borussia Mönchengladbach (ab 18 Uhr im LIVETICKER).

In der Hinrunde kassierten die Bayern in Gladbach die erste Niederlage nach der Rückkehr von Trainer Jupp Heynckes.

Franck Ribery, Javi Martinez, Arjen Robben, James Rodriguez und Robert Lewandowski sitzen nach dem Einzug ins Halbfinale der Champions League vorerst auf der Bank, Arturo Vidal steht nicht im Kader. Dafür steht David Alaba wieder in der Startelf.

Die Aufstellungen:

Bayern: Ulreich - Kimmich, Süle, Hummels, Alaba - Rudy - Thiago, Tolisso - Thomas Müller, Bernat - Wagner 
   
Mönchengladbach: Sommer - Elvedi, Ginter, Vestergaard, Wendt - Kramer, Zakaria - Hofmann, Hazard - Drmic, Raffael

Dass die Bayern nach dem Gewinn der 28. deutschen Meisterschaft und angesichts der bevorstehenden Aufgaben im Pokal und in der Champions League im Liga-Alltag nachlassen werden, schloss Heynckes aus. "Ich habe große Ambitionen, das Spiel zu gewinnen", sagte er vor dem Duell gegen seinen Ex-Klub, zumal es "endgültig mein letztes Spiel gegen die Borussia sein wird".

Gladbach-Trainer Dieter Hecking geht trotz der angespannten Personallage angriffslustig in die Begegnung beim Meister: "Meine Mannschaft geht das Spiel mit Vorfreude an. Ja, es wird schwer und Bayern kann Tore schießen. Aber ich bin keiner, der von Vornherein die Waffen streckt."

Hecking lässt nach vorne spielen

Hecking erhofft sich von seiner Mannschaft in München eigene offensive Akzente. "Sich in München hinten rein zu stellen, ist den meisten Mannschaften bisher nicht gut bekommen", sagte er.

Verzichten muss der 53-Jährige unter anderem auf Kapitän Lars Stindl, der gelbgesperrt fehlt. Abseits der sportlichen Schwächung sieht Hecking mit Blick auf die kommenden Spiele aber auch einen Vorteil im Fehlen Stindls. "Natürlich ist er eine sehr wichtige Komponente im Spiel. Aber vielleicht ist es für ihn auch der richtige Moment, jetzt noch einmal zu pausieren und die nötige Frische für die letzten Spiele zu kriegen", sagte Hecking.

Da auch Raul Bobadilla nach Muskelfaserriss noch nicht wieder einsatzfähig ist, könnte Josip Drmic von Beginn an spielen. "Drmic hat in den letzten Wochen großen Auftrieb bekommen. Er wirkt sehr spritzig und ist in einer guten Verfassung. Auch die Berufung für die Schweizer Nationalmannschaft hat ihm sehr gut getan", sagte der Gladbach-Trainer.

So können Sie die Partie verfolgen:

TV: Sky

Stream: Sky Go

Ticker: Sport1.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image