vergrößernverkleinern
Bernd Hoffmann will sich im Februar gleich in zwei Ämter wählen lassen
Bernd Hoffmann ist seit März Aufsichtsratschef des Hamburger SV © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

Aufsichtsratschef Bernd Hoffmann plant für den Sommer einen Umbruch beim Hamburger SV. Der Reformkurs soll unabhängig von der Liga-Zugehörigkeit erfolgen.

Aufsichtsratschef Bernd Hoffmann (55) vom Hamburger SV plant für den Sommer einen einschneidenden Umbruch beim Tabellenvorletzten.

"Wir werden uns auf jeden Fall neu aufstellen", sagte Hoffmann in der NDR-Sendung "Nur der HSV... Absturz oder Aufbruch!", die am Sonntagabend (23.35 Uhr) ausgestrahlt werden sollte.

Hoffmann sprach von "umkrempeln" und davon, dass man "jeden Stein umdrehen" wolle.

Selbst ein nach dem 0:2 bei 1899 Hoffenheim immer unwahrscheinlicherer Klassenerhalt könne ihn nicht vom Reformkurs an der Elbe abbringen.

"Das machen wir völlig unabhängig von der Liga-Zugehörigkeit", sagte Hoffmann. Unter anderem sucht der HSV seit dem Aus von Heribert Bruchhagen und Jens Todt nach einem neuen Klubchef sowie einem Sportdirektor.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel