vergrößernverkleinern
Rafael van der Vaart war bis 2015 Kapitän beim Hamburger SV
Rafael van der Vaart war bis 2015 Kapitän beim Hamburger SV © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Rafael van der Vaart denkt erneut über eine Rückkehr zum Hamburger SV nach und bietet seine Hilfe an. Am liebsten würde er noch ein Jahr Fußball spielen.

Rafael van der Vaart (35), Ex-Kapitän des Hamburger SV, hat seinem früheren Arbeitgeber in der schweren sportlichen Krise erneut seine Hilfe angeboten.

"Ich habe einen super Kontakt zu Bernd Hoffmann. Wenn der HSV mit mir reden will, bin ich da. Es ist jetzt wichtig, Leute zusammenzuholen, die für den Verein stehen und am besten auch dort gespielt haben", sagte der Niederländer, der seit 2016 beim dänischen Klub FC Midtjylland spielt, dem Sportbuzzer.

Mit seiner Erfahrung sei er für die Hanseaten eine wertvolle Ergänzung, so van der Vaart weiter: "Ein Verein muss meine Erfahrung wollen, mit der ich junge Spieler besser machen kann."

Bereits Anfang März hatte van der Vaart bei SPORT1 erklärt, seinem Ex-Klub helfen zu wollen. "Ich würde sehr gerne helfen, es wäre mir egal, ob es die 2. Liga wäre. Es wäre eine Ehre. Ob als Spieler oder in einer anderen Funktion. Der HSV ist mein Verein und ich verdanke diesem Klub eine große Karriere", hatte van der Vaart im SPORT1-Interview erklärt.

Van der Vaart will dem HSV helfen

Van der Vaart lobt HSV-Coach Titz 

Mit Blick auf seinen Ex-Klub an der Elbe lobte er ausdrücklich die Entwicklung unter Trainer Christian Titz. "Er lässt den Fußball spielen, den ich liebe. Von hinten vernünftig das Spiel aufbauen und mit Mut nach vorn spielen", sagte der Mittelfeldspieler, der nach eigener Aussage am liebsten noch ein Jahr Fußball spielen möchte.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image