vergrößernverkleinern
Aaron Hunt (M.) erzielte gegen Schalke den Siegtreffer
Aaron Hunt (M.) erzielte gegen Schalke den Siegtreffer © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

Trainer Christian Titz vom Der Hamburger SV vertraut den Spielern, die gegen Schalke gewonnen haben. Nur den gesperrten Papadopoulos muss er ersetzen.

Seit dem vergangenen Spieltag glimmt beim Hamburger SV wieder ein kleines Fünkchen Hoffnung.

Der Bundesliga-Dino hat durch den 3:2-Sieg über Schalke 04 nicht nur das Tabellenende verlassen, er hat auch den Rückstand auf den Relegationsplatz auf fünf Punkte verkürzt - bei noch fünf ausstehenden Partien.

Die erste steigt am Samstag (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) bei der TSG Hoffenheim. In Sinsheim setzt Trainer Christian Titz auf die Spieler, die gegen Schalke den Sieg herausschossen. Filip Kostic steht ebenso in der Startelf wie Lewis Holtby und Aaron Hunt.

Jung für Papadopoulos

Für den gesperrten Kyrikaos Papadopoulos spielt Gideon Jung in der Innenverteidigung.

"Wir waren schon abgeschrieben, haben dann den ersten Heimsieg geholt und müssen jetzt gewinnen, um weiter heranzurücken", sagte HSV-Trainer Christian Titz vor der Spiel.

Doch er ist gewarnt. Vor zwei Wochen reiste der 1. FC Köln mit Rückenwind ins Kraichgau - und erlebte beim 0:6 ein Debakel. Mittlerweile sind die Kölner wieder Schlusslicht der Tabelle.

Der FC kämpft gleichzeitig seinerseits um die allerletzte Chance, in der Liga zu bleiben. Oder ist der Auftritt bei Hertha BSC (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) doch nur der Anfang der Abschiedstour aus der Bundesliga? Bei sechs Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz glaubt man selbst im sonst so zuversichtlichen Köln nicht mehr so ganz an die Rettung.

Spiel um die Champions League in Leverkusen

Ganz anders ist die Stimmung auf der anderen Rheinseite. Bayer Leverkusen könnte mit einem weiteren Sieg die Ansprüche auf einen Champions-League-Platz zementieren - trifft aber auf einen Gegner auf Augenhöhe (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER).

Die Frankfurter Eintracht liegt nur einen Rang und zwei Zähler hinter Leverkusen auf Platz fünf. Interessant wird sein, wie Mannschaft und Fans auf den bevorstehenden Wechsel von Trainer Niko Kovac zum FC Bayern reagieren werden.

Im vierten Spiel des Samstagnachmittags stehen sich der VfB Stuttgart und Hannover 96 (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) gegenüber. Mit einem Sieg könnten sich die Schwaben die letzten Punkte sichern, die sie für den Klassenerhalt brauchen.

Gewinnt der VfB und kommt Mainz 05 am Sonntag gegen Freiburg nicht über ein Remis hinaus, spielt der Aufsteiger definitiv auch in der nächsten Saison in der Bundesliga.

So können Sie die Partien verfolgen:

TV: Sky

Stream: Sky Go

Ticker: Sport1.de

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel