Das erwartet Heynckes jetzt von Lewandowski
teilentwitternE-MailKommentare

Bayern-Trainer Jupp Heynckes sieht die WM für Jerome Boateng nicht in Gefahr. Der 29-Jährige hatte sich im Champions-League-Halbfinale gegen Real verletzt.

Weltmeister Jerome Boateng wird laut Bayern-Trainer Jupp Heynckes bei der WM in Russland (14. Juni bis 15. Juli) voll einsatzbereit sein. "Ich sehe überhaupt keine Gefahr für die WM", sagte Heynckes über seinen Abwehrspieler, der im Halbfinal-Hinspiel der Champions League gegen Real Madrid (1:2) eine strukturelle Verletzung der Adduktoren-Muskulatur im linken Oberschenkel erlitten hatte.

Die Sport Bild und der kicker hatten zuletzt über eine Pause von vier bis sechs Wochen berichtet. "Jerome wird, so wie ich ihn und unseren Arzt Doktor Müller-Wohlfahrt verstanden habe, natürlich bei der WM dabei sein und auch vorher schon trainieren können", sagte Heynckes.

Boateng selbst hatte bei Instagram geschrieben: "Lebe, fühle, liebe, lache, weine, spiele, gewinne, verliere, stolpere, falle, aber stehe immer wieder auf. Jetzt heißt es kämpfen, um in Russland dabei zu sein. Dafür werde ich alles geben." Seine Bayern-Kollegen wolle er im Saison-Endspurt "so gut es geht supporten".

Boateng war wegen einer schweren Oberschenkelverletzung erst im vergangenen Jahr von Mai bis September ausgefallen. Bei der EM 2016 hatte er sich einen Muskelbündelriss zugezogen und danach lange gefehlt. Zuletzt hatte er wieder an seine starken Leistungen anknüpfen können.

teilentwitternE-MailKommentare