vergrößernverkleinern
Roman Weidenfeller spielte 16 Jahre lang für Borussia Dortmund
Roman Weidenfeller spielte 16 Jahre lang für Borussia Dortmund © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Roman Weidenfeller beendet nach der Saison seine Karriere. Nach 16 Jahren bei Borussia Dortmund wird der Torhüter vom Verein mit einem Abschiedsspiel geehrt.

Nachdem Roman Weidenfeller bereits im Herbst des vergangenen Jahres sein Karriereende nach der laufenden Saison erklärte, rückt der Abgang des 37-Jährigen immer näher. Borussia Dortmund ehrt den treuen Borussen nun mit einem Abschiedsspiel.

Rund vier Monate nach seinem letzten Auftritt in der Bundesliga wird er am Freitag, den 7. September, im Signal Iduna Park gebührend verabschiedet. 

In 16 Jahren machte er 452 Spiele für die Dortmunder. 2002 war er von Kaiserslautern ins Ruhrgebiet gewechselt und dort geblieben.

Mit Titeln belohnt

Er durchlebte den Beinahe-Bankrott 2005 und wurde für seinen jahrelangen Einsatz mit Titeln belohnt. Zweimal holte er mit Dortmund den DFB-Pokal und wurde 2011 und 2012 Deutscher Meister. Für Deutschland lief er fünfmal im Nationaltrikot auf und wurde als dritter Torhüter 2014 ohne Einsatz Weltmeister. 

"Ich freue mich wahnsinnig darauf, in diesem Stadion, das mir mein Leben bedeutet hat, gemeinsam mit unseren außergewöhnlichen Fans Abschied zu feiern. Abschied nach 16 Jahren mit so vielen Höhen, aber auch einigen Tiefen. Wir haben gemeinsam so viel erlebt, so viel gefeiert, aber auch so viel gemeinsam durchlitten. Es war eine phantastische Zeit, die mein Leben geprägt hat und die ich nie vergessen werde!“, sagte der Torhüter. Nach seinem Karrierende bleibt er den Dortmundern laut den Ruhr Nachrichten als Markenbotschafter ehalten.

Weidenfeller ist erst der siebte Spieler der Vereinsgeschichte, der ein Abschiedsspiel erhält.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image