vergrößernverkleinern
Das Phrasenschwein und SCHÖNER WOHNEN Polarweiss helfen: 20.000 Euro für "Neven Subotic Stiftung"
Das Phrasenschwein und SCHÖNER WOHNEN Polarweiss helfen: 20.000 Euro für "Neven Subotic Stiftung" © SPORT1
teilenE-MailKommentare

Neven Subotic nimmt im CHECK24 Doppelpass auf SPORT1 einen Scheck über 20.000 Euro für seine Stiftung entgegen und bedankt sich für die großartige Unterstützung.

Großartige Unterstützung für einen guten Zweck: Neven Subotic von AS Saint-Etienne und Ex-Profi von Borussia Dortmund hat am Sonntag im CHECK24 Doppelpass auf SPORT1 einen Scheck über 20.000 Euro für seine Stiftung entgegengenommen.

Die "Neven Subotic Stiftung" hat es sich zum Ziel gemacht, Kinder in den ärmsten Regionen der Welt zu unterstützen, zum Beispiel durch den Bau von Brunnen und Sanitäranlagen.

3.800 Euro stammen aus der "Schlachtung des Phrasenschweins", setzt sich also aus Spenden der Zuschauer und Phrasengeld zusammen.

Hinzu kommen 8000 Euro aus der Aktion "Die Weisse Weste", mit der SCHÖNER WOHNEN-Polarweiss und SPORT1 seit elf Jahren sehr gute Torhüter-Leistungen in der Bundesliga honorieren.

Basis für die 160 in dieser Saison vergebenen "Weissen Westen" sind die Zu-Null-Spiele der Bundesliga-Torhüter, die jeweils mit 50 Euro dem Projekt zugutekamen. SCHÖNER WOHNEN-Farbe hatte den Spendenbetrag für die "Neven Subotic Stiftung" noch auf 20.000 Euro aufgerundet.

Die Übergabe des Spendenschecks erfolgte durch Christian Beeck, Brandmanager SCHÖNER WOHNEN-Farbe.

Fährmann gewinnt "Weisse Weste"

Zudem belohnt SCHÖNER WOHNEN Polarweiss den Schalker Torhüter Ralf Fährmann als besten Bundesliga-Keeper mit den meisten "Weissen Westen" mit 7.500 Euro sowie den besten Keeper der 2. Bundesliga mit 2.500 Euro.

Der beste Keeper der 2. Bundesliga war Marcel Schuhen vom SV Sandhausen mit 12 weissen Westen.

Subotic bedankt sich für Spendenscheck

Der ehemalige BVB-Star war sehr angetan von der stattlichen Summe für seine Stiftung und erklärte bei der Scheck-Übergabe: "Jeder Mensch auf dieser Welt soll sein Leben aus eigener Kraft und Überzeugung selbstbestimmt und würdevoll gestalten können."

Und weiter: "Insbesondere der Zugang zu elementaren Grundbedürfnissen darf keinem Menschen verwehrt bleiben", so Subotic. "Herzlichen Dank für diese großartige Unterstützung, die einen wirkungsvollen Beitrag für die konkrete Verbesserung vieler individueller Lebenswege ermöglicht!"

Das ist die "Neven Subotic Stiftung"

Seit 2012 schafft die "Neven Subotic Stiftung" die Grundlage für Bildungschancen, Selbstbestimmung und Zukunftsperspektiven. Dazu baut die Stiftung Brunnen und sanitäre Anlagen in Schulen und Gemeinden im Norden Äthiopiens und ermöglicht den dort lebenden Menschen auf diese Weise den dauerhaften Zugang zu sauberem Wasser, Sanitäranlagen und Hygiene – kurz: WASH.

100 Prozent der ihr anvertrauten Spendengelder fließen direkt in die Projekte vor Ort. Jegliche Verwaltungskosten finanziert Subotic privat. Dass die Stiftung dieses Versprechen einhält, belegt sie mit größtmöglicher Transparenz durch Zahlen, Daten und Fakten sowie durch die regelmäßige Anwesenheit von Subotic und dem Stiftungsteam bei Projektrealisierungen vor Ort.

Bislang hat die Stiftung 113 Projekte umgesetzt. Auf diese Weise konnte mehr als 50.000 Menschen de Zugang  zu sauberem Wasser und menschenwürdigen Hygiene-Bedingungen ermöglicht werden. Derzeit leben weltweit 663 Millionen Menschen ohne Zugang zu sauberem Wasser. Ein globales Problem, dessen Bekämpfung sich die Stiftung mithilfe der Unterstützung von Spendengeldern widmet.  

Nächste Artikel
previous article imagenext article image