vergrößernverkleinern
Marco Reus spielt seit 2012 bei Borussia Dortmund
Marco Reus spielt seit 2012 bei Borussia Dortmund © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Marco Reus schildert in einem Interview seine Beweggründe für die Vertragsverlängerung bei Borussia Dortmund. Beim BVB soll er das Gesicht des Teams werden.

Anfang März verlängerte Marco Reus seinen Vertrag bei Borussia Dortmund vorzeitig bis 2023 - und das obwohl er von zahlreichen Topklubs umworben wurde.

In einem Interview mit ESPN erklärte der 29-Jährige seine Beweggründe. "Ich sehe und glaube an das Potenzial, das der Klub besitzt. Und ich glaube an das Potenzial, sich neu zu entwickeln und einen neuen Weg zu gehen", sagte der Nationalspieler. 

Auf diesem Weg soll der 29-Jährige als Gesicht der Mannschaft und womöglich auch als Kapitän eine zentrale Rolle spielen. 

Darum gab Reus Guardiola einen Korb

"Will ich etwas Neues machen, eine neue Kultur, Liga und Sprache lernen, neue Mitspieler und eine neue Stadt kennenleren? Was brauche ich, um glücklich zu sein? Was brauche ich, um Leistung zu bringen?" - auf all seine Fragen fand der Nationalspieler stets nur eine Antwort: Borussia Dortmund. 

Derzeit befindet sich Reus nach dem frühen WM-Aus mit dem Nationalteam auf der USA-Reise des BVB. Bei den Spielen im International Champions Cup gegen den FC Liverpool und Benfica Lissabon (Do, ab 3 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) wird sein alter und neuer Trainer Lucien Favre ihn aber noch nicht einsetzen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image