Mainz scheitert im Elfmeterschießen
teilenE-MailKommentare

Nach einem Remis nach Ende der regulären Spielzeit unterliegt gegen West Ham in der Zusatzschicht. Der 1. FC Nürnberg gewinnt nach Rückstand gegen einen Regionalligisten.

Bundesligist Mainz 05 hat im Testspiel gegen West Ham United aus der englischen Premier League mit 7:8 (0:0, 1:1) nach Elfmeterschießen verloren.

Der Franzose Gaetan Bussmann verfehlte vom Punkt als achter Mainzer Schütze das Tor.

Antonio Martinez hatte in der 70. Minute die Führung für die Londoner im österreichischen Schwaz erzielt. Robin Quaison traf in der 79. Minute zum Ausgleich.

West Ham - Mainz 05: Der Elfmeterkrimi in voller Länge

1. FC Nürnberg gewinnt gegen Rosenheim

Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Nürnberg gewann dagegen ein Testspiel gegen den TSV 1860 Rosenheim mit 4:1 (3:1).

Philipp Maier (10.) erzielte durch einen Strafstoß die Führung für den Regionalligisten. Sebastian Kerk (25.), Mikael Ishak (35.) und Adam Zrelak (37.) drehten das Spiel im italienischen Natz-Schabs vor der Halbzeitpause. Enrico Valentini (70.) schoss nach dem Seitenwechsel das Tor zum Endstand.

"Nach harten Tagen hier in Natz bin ich zufrieden. Man hat einige Dinge gesehen, die wir sehen wollten. Hinten raus waren wir sehr müde, aber das ist normal", sagte Trainer Michael Köllner. Zum Abschluss des Trainingslagers in Südtirol trifft Nürnberg am Samstag auf den italienischen Erstligisten FC Bologna.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image