vergrößernverkleinern
SPORT1-Experte Stefan Effenberg gibt seine Einschätzungen zu den 18 Bundesliga-Teams ab
SPORT1-Experte Stefan Effenberg gibt seine Einschätzungen zu den 18 Bundesliga-Teams ab © SPORT1-Grafik: Marc Tirl/Getty Images/iStock
teilenE-MailKommentare

München - Wer kämpft in der neuen Saison gegen den Abstieg, wer spielt um Europa - und wer kann die Bayern ärgern? SPORT1-Experte Stefan Effenberg macht den Check.

Die Bundesliga-Prognose zum Durchklicken:

Mit dem Eröffnungsspiel zwischen dem FC Bayern München und der TSG Hoffenheim (3:1) startet die Bundesliga in ihre 56. Saison.

Der Rekordmeister mit dem neuen Trainer Niko Kovac geht erneut als großer Favorit an den Start. Als erste Verfolger gelten einmal mehr Borussia Dortmund, das in Lucien Favre ebenfalls einen neuen Trainer hat, die Hoffenheimer mit Julian Nagelsmann, Bayer Leverkusen und Vizemeister FC Schalke 04.

ANZEIGE: Fanartikel der Bundesliga sichern und mit dem Code BULI18 jetzt 18 Prozent sparen - hier geht's zum SHOP

In der unteren Tabellenhälfte wollen sich die Aufsteiger Fortuna Düsseldorf und 1. FC Nürnberg in der Bundesliga etablieren und den direkten Wiederabstieg vermeiden. Teams wie der VfL Wolfsburg, der SC Freiburg oder Mainz 05 wollen nach dem erfolgreichen Klassenerhalt möglichst den Anschluss ans Mittelfeld schaffen.

Wer spielt um Europa? Wer kämpft gegen den Abstieg? Und wer kann vielleicht doch die nächste Bayern-Meisterschaft verhindern?

SPORT1 wagt eine Prognose, wie die Abschlusstabelle der Bundesliga-Saison 2018/19 aussehen könnte - und SPORT1-Experte Stefan Effenberg gibt seine Einschätzung zu den 18 Mannschaften ab.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image