vergrößernverkleinern
Bruma stand in der Startelf von RB Leipzig
Bruma stand in der Startelf von RB Leipzig © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Keine 24 Stunden nach dem Europa-League-Spiel in Schweden verliert RB Leipzig ein Testspiel gegen Huddersfield Town. Der VfL Wolfsburg zeigt sich in guter Frühform.

Bundesligist RB Leipzig hat einen Tag nach dem Qualifikationsspiel für die Europa League gegen den schwedischen Erstligisten BK Häcken (1:1) das letzte Testspiel im Trainingslager im österreichischen Schwaz deutlich verloren. Die Sachsen unterlagen Huddersfield Town aus der englischen Premier League 0:3 (0:1). 

Steve Moune traf in der zehnten Minute zur Führung für die Terrier. Der eingewechselte Adam Diakhaby (60.) und Philip Billing (66.) erzielten die weiteren Treffer. Mittelfeldspieler Marcel Sabitzer stand erstmals nach auskurierter Schulterveletzung wieder in der Leipziger Startelf.

Nachdem am Tag zuvor gegen Häcken eine bessere B-Elf für die Leipziger aufgelaufen war, spielten in Peter Gulacsi, Yussuf Poulsen, Timo Werner, Bruma, Stefan Ilsanker und Kevin Kampl gleich mehrere potenzielle Stammspieler von Beginn an.

Beim vom deutschen Teammanager David Wagner trainierten Huddersfield kam auch Neuzugang Erik Durm zu seinem Pflichtspieldebüt. Der von Borussia Dortmund ausgeliehene Weltmeister saß in der ersten Halbzeit auf der Bank und wurde in der 74. Minute eingewechselt.

Für Leipzig geht es bereits am Donnerstag in der Qualifikation für die Europa League gegen CS Universitatea Craiova aus Rumänien (18.30 Uhr) weiter. 

Freiburg gibt 2:0 aus der Hand

Auch für den SC Freiburg setzte es am Freitag eine Niederlage. Nach dem Sieg gegen eine Regio-Auswahl (2:1) verlor der SC den zweiten Test innerhalb weniger Stunden gegen den französischen Erstligisten Racing Straßburg mit 2:3 (2:0).

Nils Petersen traf per Foulelfmeter (6.) zur frühen Freiburger Führung. Neuzugang Luca Waldschmidt erhöhte kurz vor der Pause (44.) auf 2:0.

Nach dem Seitenwechsel drehten die Franzosen durch Ludovic Ajorque (59.) und Adrien Thomasson (61./80.) das Spiel.  

Wolfsburg gewinnt Härtetest

Der VfL Wolfsburg gewann dagegen sechs Tage nach der Niederlage gegen Olympique Lyon (1:2) den nächsten Härtetest in der Vorbereitung auf die neue Saison gegen Ajax Amsterdam mit 3:0 (0:0). 

Nach einer torlosen ersten Halbzeit trafen Ignacio Camacho (60.), Neuzugang Daniel Ginczek (66.) und Admir Mehmedi (79.) bei dem Test unter Ausschluss der Öffentlichkeit in der niederländischen Hauptstadt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image