vergrößernverkleinern
Pablo De Blasis wechselt nach Spanien
Pablo De Blasis wechselt nach Spanien © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Pablo De Blasis bekommt seinen Willen. Der Fanliebling kehrt Mainz 05 den Rücken und startet eine neue Herausforderung in Spanien.

Publikumsliebling Pablo De Blasis verlässt den FSV Mainz 05.

Der Argentinier wechselt kurz vor dem Ende der Transferperiode zum spanischen Erstligisten SD Eibar. In Mainz hatte der 30-Jährige in den vergangenen vier Spielzeiten 115 Partien absolviert und 17 Tore geschossen. Vom Publikum wurde der Flügelstürmer für seinen Kampfgeist und Einsatz gefeiert.

"Pablo De Blasis ist ein absolut verdienter und wichtiger Spieler, nicht nur für die Fans, sondern auch für die Mannschaft und für den Verein", sagte Sportvorstand Rouven Schröder: "Trotz allem war sein Wunsch zu wechseln sehr stark – in den vergangenen Monaten und auch in den letzten Wochen hat Pablo täglich mit Nachdruck darauf gedrängt, dass er eine neue Herausforderung annehmen möchte und er diese für sich nicht in Mainz sieht."

Anzeige

Über die Transfermodalitäten wurden keine offiziellen Angaben gemacht. Die Spanier überwiesen dem Vernehmen nach eine Ablösesumme im unteren einstelligen Millionenbereich für den wechselwilligen Argentinier.

Wechsel zwingt Schwarz zum Umbau

"Er hat seinen Wechselwunsch in vielen Gesprächen mit mir immer wieder zum Ausdruck gebracht", sagte auch Trainer Sandro Schwarz, der beim 1. FC Nürnberg am Samstag (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) umbauen muss.

Auf der De-Blasis-Position im Mittelfeld könnte Neuzugang Jean-Paul Boetius spielen. Für den verletzten Leistungsträger Jean-Philippe Gbamin (Muskelfaserriss im Adduktorenbereich) stehe Pierre Kunde bereit.

"Wir haben einige Optionen, auch zum Beispiel Leandro Barreiro, der eine gute Entwicklung genommen hat", sagte Schwarz: "Es wird ein sehr schweres Spiel für uns, aber wir fahren mit dem klaren Ziel hin, dort zu gewinnen."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image