vergrößernverkleinern
Michael Meeske legt sein Amt als Finanzvorstand beim 1. FC Nürnberg nieder
Michael Meeske kommt vom 1. FC Nürnberg nach Wolfsburg © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Der VfL Wolfsburg verpflichtet einen neuen Geschäftsführer, dieser kommt von einem Ligakonkurrenten und tritt die Nachfolge von Wolfgang Hotze an.

Der VfL Wolfsburg hat Michael Meeske als neuen Geschäftsführer verpflichtet.

Der 46-Jährige kommt vom Ligarivalen 1. FC Nürnberg und tritt am 1. November die Nachfolge von Wolfgang Hotze an, der in den Ruhestand geht.

"Wir freuen uns sehr, dass wir mit Michael Meeske unseren absoluten Wunschkandidaten gewinnen konnten", sagte Wolfsburgs Aufsichtsratsvorsitzender Frank Witter.

Der VfL Wolfsburg ist nach Hannover 96, dem FC St. Pauli und dem 1. FC Nürnberg die vierte Station Meeskes in der Bundesliga. Besondere Meriten erwarb sich der gebürtige Oldenburger zwischen 2005 und 2015 bei der finanziellen Sanierung des Hamburger Traditionsvereins.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image