Naldo attackiert Ex-Coach Weinzierl
teilenE-MailKommentare

Schalkes Abwehrchef Naldo legt sich mit seinem ehemaligen Trainer an. Weinzierl hatte den Brasilianer infrage gestellt - der Konter ließ nicht lange auf sich warten.

Beim FC Schalke ist nach der fünften Niederlage im fünften Ligaspiel mächtig Feuer unterm Dach. 

Nach der Pleite in Freiburg ging Naldo auf Ex-Trainer Markus Weinzierl los. Der hatte die Rolle des Abwehrchefs zuvor kritisch hinterfragt. 

Angesprochen auf die Kritik seines Ex-Coaches sagte Naldo zu Reportern der Funke-Gruppe: "Er soll einfach seine Klappe halten. Ich bin sehr enttäuscht."

Weinzierl hatte den in die Jahre gekommenden Verteidiger am Sonntag bei Sky angezählt.

ANZEIGE: Jetzt das Trikot von Schalke oder Freiburg holen - hier geht es zum Shop

Weinzierl stellt Naldo infrage 

"Es ist die Frage, ob es zukunftsträchtig ist, nur defensiv zu denken - beziehungsweise das Spiel auf einen 36-Jährigen zuzuschneiden", sagte er.

Eine Anspielung auf Naldo, der sich in der Champions League gegen Porto zuvor zwei Patzer geleistet hatte. Die Kritik wollte der Brasilianer offenbar nicht auf sich sitzen lassen.

Bei der Bundesliga-Niederlage der Knappen beim SC Freiburg (0:1) hatte Naldo keine Gelegenheit zu zeigen, was er noch zu leisten im Stande ist. S04-Trainer Domenico Tedesco setzte ihn auf die Bank.

Tedesco hadert mit Schiri und Schicksal

Horrorstart von Schalke 04

So schlecht wie in dieser Saison war Schalke erst einmal zuvor in der Vereinsgeschichte in eine Saison gestartet - vor zwei Jahren unter Weinzierl.

Am Ende der Saison musste der Coach vorzeitig gehen. 

"Es ist unheimlich schwierig, wieder in die Spur zu kommen. Das ist eine Hypothek für die gesamte Saison. Das war bei mir damals ähnlich, das hat uns früher oder später eingeholt, wenn du ständig im Aufholmodus bist und dir nie mehr eine Niederlage leisten darfst", hatte Weinzierl mit Blick auf die aktuelle Schalker Krise gesagt. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image