vergrößernverkleinern
Timo Werner steht in der Startelf
Timo Werner steht in der Startelf © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Zum Abschluss des 7. Spieltags der Bundesliga empfängt RB Leipzig den 1. FC Nürnberg. Der Club will ein ähnliches Debakel wie in Dortmund vermeiden.

Der 1. FC Nürnberg will den Auswärtsfluch beenden, RB Leipzig seine Serie ausbauen: Zum Abschluss des 7. Bundesliga-Spieltags haben die beiden Teams im direkten Duell die Möglichkeit dazu.

RB-Trainer Ralf Rangnick ist mit seiner Mannschaft fünf Bundesliga-Spiele in Serie ohne Niederlage und kann diese Serie gegen den Aufsteiger aus Franken ausbauen. (Tabelle der Bundesliga)

Der 60-Jährige kann in der Partie am Sonntag (Bundesliga: RB Leipzig - 1. FC Nürnberg am Sonntag um 18 Uhr im LIVETICKER) mit allen Spielern planen. Kollege Michael Köllner hat ebenfalls keinerlei Personalsorgen.

Nach dem 3:1-Sieg bei Rosenborg Trondheim ändert Rangnick seine Elf auf sieben Positionen. Gulasci, Upamecano, Kampl, Sabitzer, Forsberg, Werner, Poulsen rücken in die Anfangsformation. Mvogo, Konate, Ilsanker, Laimer, Bruma und Augustin müssen dafür raus.

Kevin Kampl steht vor seinem 100. BL-Spiel.

Bei Nürnberg spielt im Vergleich zum 3:0 gegen Düsseldorf. der Japaner Kubo für Matheus Pereira. 

Die Mannschaftsaufstellungen:

Leipzig: Gulacsi - Mukiele, Orban, Upamecano, Halstenberg - Demme, Kampl - Sabitzer, Forsberg - Werner, Poulsen
Nürnberg: Bredlow - Valentini, Margreitter, Mühl, Leibold - Petrak - Kubo, Löwen, Behrens, Misidjan - Ishak

Köller hofft mit Club auf Schwächen bei Leipzig

Nach der 0:7-Pleite im bisher letzten Auswärtsspiel haben sich Franken in Sachsen vorgenommen, nicht wieder so naiv in eine Partie zu gehen. Köllner weiß aber, dass viel zusammenpassen muss, um in der Red Bull Arena erfolgreich zu sein.

"Mit einer bärenstarken Leistung von uns und einer durchschnittlichen Leistung von Leipzig haben wir dort eine Chance zu gewinnen", sagte er.

Rangnick rechnet mit einem Gegner, der seiner Mannschaft mehr abverlangen wird, als Rosenborg Trondheim beim 3:1-Sieg der Leipziger am vergangenen Donnerstag in der Europa League.

"Die Nürnberger werden versuchen, uns das Leben besonders defensiv schwer zu machen", sagte Rangnick, der mit seiner Mannschaft in der Liga nach dem 1:4 zum Saisonauftakt bei Borussia Dortmund ungeschlagen ist. In den nachfolgenden fünf Partien holte RB elf Punkte und damit mehr als jedes andere Team in der Liga.

So können Sie RB Leipzig gegen 1. FC Nürnberg in der Bundesliga LIVE verfolgen:

TV: Sky
Livestream: Sky Go
Liveticker: SPORT1

Nächste Artikel
previous article imagenext article image