vergrößernverkleinern
Robert Lewandowski hatte auch schon bei Lech Posen für Transfer-Theater gesorgt
Robert Lewandowski hatte auch schon bei Lech Posen für Transfer-Theater gesorgt © Getty Images
teilenE-MailKommentare

München - Robert Lewandowski tritt wieder gegen die Bayern-Bosse nach. Seine Karriere ist nicht nur von Toren, sondern auch von Theater geprägt. SPORT1 blickt zurück.

Lewandowskis Karriere beim FC Bayern und dem BVB zum Durchklicken:

Robert Lewandowski stürmt seit 2014 für den FC Bayern. Die Laufbahn ist geprägt von vielen Toren, vielen Titeln - und viel Transfer-Theater.

Mit Blick auf den jüngsten Akt hat Lewandowski nun noch einmal nachgetreten. "Mir hat bei Bayern einiges nicht gepasst", sagte er einem polnischen Portal und warf der Klubführung um Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß "eine seltsame Politik" vor - schwor dem Klub aber zugleich die Treue bis zum Ende seines Vertrags 2021.

Lewandowskis Hang zur Unruhestiftung neben dem Platz ist berüchtigt, schon früher in Dortmund und auch bereits, bevor er in die Bundesliga kam. Auf dem Platz lieferte er dennoch fast immer zuverlässig seine Leistung ab.

SPORT1 blickt auf die Karriere des 30-Jährigen zurück - und beleuchtet, was genau zwischen ihm und den Bayern im Argen liegt.

ANZEIGE: Jetzt das neue Trikot von Bayern kaufen - hier geht es zum Shop

Nächste Artikel
previous article imagenext article image