vergrößernverkleinern
Der VfB Stuttgart kooperiert mit einem chinesischen Klub
Der VfB Stuttgart kooperiert mit einem chinesischen Klub © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Der VfB Stuttgart will den chinesischen Markt erobern und schließt eine Kooperation mit einem chinesischen Erstligisten. Beide Klubs sollen sich weiterentwickeln.

Der VfB Stuttgart hat den chinesischen Markt für sich entdeckt und eine Kooperation mit dem Erstligisten Guangzhou R&F geschlossen. Wie die Schwaben am Mittwoch bekannt gaben, umfasst die strategische Zusammenarbeit "praktisch alle Aspekte, Handlungs- und Geschäftsfelder im professionellen Fußball".

"Diese Form der Zusammenarbeit ermöglicht es uns, unseren eigenen Weg in Bezug auf die Internationalisierung des VfB Stuttgart zu gehen", sagte Jochen Röttgermann, Vorstand Marketing und Vertrieb: "R&F und der VfB sind Partner auf Augenhöhe und wir wollen gemeinsam Konzepte und Ideen entwickeln, von denen beide Klubs perspektivisch profitieren können."

Guangzhou soll vor allem in den Bereichen Sportorganisation, Sportentwicklung, Vertrieb und Sponsoring auf Konzepte, Strategien und Strukturen des VfB zurückgreifen können. Im Gegenzug erhält Stuttgart Einbindung in die Außenkommunikation von R&F und kann das Netzwerk des Klubs in China nutzen, um sich dauerhaft in dem asiatischen Land zu etablieren.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image