vergrößernverkleinern
Leipzig-Trainer Ralf Rangnick hat derzeit gut lachen
Leipzig-Trainer Ralf Rangnick hat derzeit gut lachen © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Trotz zwei Siegen in den Vorjahren geht RB Leipzig mit gehörigem Respekt ins Topspiel bei Hertha BSC. Ralf Rangnick gerät bei seinem Kollegen ins Schwärmen.

2:6 und 1:4 - die beiden bisherigen Bundesliga-Heimspiele von Hertha BSC gegen RB Leipzig gingen gründlich in die Hose.

"Das ist so weit weg, wir wollen uns damit nicht beschäftigen", sagte Hertha-Trainer Pal Dardai vor dem Topspiel am Samstagabend. (Bundesliga: Hertha BSC - RB Leipzig ab 18.30 Uhr im LIVETICKER)

"Es ist ein anderes Spiel, natürlich brauchen wir eine gute Tagesform, aber die Jungs werden es diesmal gut machen, ich habe einfach ein gutes Gefühl", fügte der Ungar voller Selbstvertrauen hinzu.

In dieser Spielzeit spricht einiges dafür, dass die Berliner ein Gegner auf Augenhöhe sein werden, schließlich stehen beide Teams mit jeweils nur einer Niederlage punktgleich auf den Plätzen sechs und sieben.

"Wir werden etwas anders machen", erklärte Dardai, der den Schwung vom 2:2-Remis bei Spitzenreiter Borussia Dortmund und vom 2:0-Pokalsieg unter der Woche bei Darmstadt 98 mitnehmen will - mit personellen Umstellungen: "Es ist ein anderer Gegner, eine andere Spielweise. Wir brauchen Veränderungen."

Hertha fehlt nur Grujic

Bis auf Mittelfeldspieler Marko Grujic hat Dardai alle Mann an Bord und kann somit nahezu aus dem Vollen schöpfen.

Während die Hertha seit fünf Pflichtspielen ungeschlagen ist, sind es bei Leipzig schon neun Pflichtspiele. In den letzten fünf Partien kassierte die Truppe von Ralf Rangnick zudem kein einziges Gegentor.

Nach dem holprigen Saisonstart sind die Leipziger wieder voll auf der Höhe. "Wir lassen im Moment wenige Torschüsse und Torchancen zu", sagte Rangnick.

"Es ist kein Zufall, dass wir fünf Partien in Folge zu Null gespielt haben. Die Jungs betreiben einen extrem hohen Aufwand dafür und jeder einzelne Spieler bringt sich mit viel Engagement ein", freut sich Rangnick über die positive Entwicklung.

Für den Gegner hat der Trainer aber jede Menge Lob parat. "Hertha hat dieses Jahr eine ganz andere Mannschaft zur Verfügung als vergangene Saison", führte Rangnick aus.

Rangnick lobt Dardai

"Die Berliner sind torgefährlich und mit dem nötigen Tempo ausgestattet", sagte der 60-Jährige. "Kompliment an Pal Dardai, der in den letzten Jahren gute Arbeit geleistet hat. Die Bilanz, die Hertha aktuell gegen Spitzenmannschaften vorweisen kann, spricht für sich. Es wird eine enge Partie. Die Berliner haben nach uns die zweitwenigsten Tore kassiert."

ANZEIGE: Jetzt das Trikot von Hertha oder Leipzig kaufen - hier geht es zum Shop

Leipzig muss wohl noch länger auf Spielmacher Emil Forsberg verzichten. Der Schwede laboriert weiter an seiner Leistenverletzung.

Außer Forsberg wird in Berlin wahrscheinlich auch Jean-Kevin Augustin fehlen. Der Franzose hatte sich beim 2:0-Sieg im DFB-Pokal gegen die TSG Hoffenheim eine Blessur im Adduktorenbereich zugezogen. "Bei allen anderen sieht es gut aus", sagte Rangnick.

So können sie Hertha BSC - RB Leipzig LIVE verfolgen:

TV: Sky
Livestream: Sky Go
Liveticker: SPORT1

Nächste Artikel
previous article imagenext article image