Van Bommel als Bayern-Trainer? Das sagt van der Vaart
teilenE-MailKommentare

Frankfurt am Main - Mark van Bommel arbeitet als Trainer der PSV Eindhoven bislang äußerst erfolgreich. Ex-Weggefährte Rafael van der Vaart hält viel von ihm. Ist er einer für Bayern?

Angesichts der ungewohnt schwachen Saison des FC Bayern München und nur Platz fünf in der Bundesliga ist Niko Kovac als Trainer nicht unumstritten. Die Vereinsbosse stellen sich aber demonstrativ hinter den Kroaten.

Über mögliche Nachfolgekandidaten wird dennoch spekuliert. Auch der Name Mark van Bommel ist schon gefallen. Der Niederländer, der von 2006 bis 2011 für den deutschen Rekordmeister als Spieler aktiv war, trainiert seit dieser Saison PSV Eindhoven und das äußerst erfolgreich. Der Traditionsklub holte in zwölf Ligaspielen 36 Punkte.

Rafael van der Vaart, langjähriger Weggefährte des Mittelfeldspielers in der niederländischen Nationalmannschaft, hält viel von dem Trainer van Bommel.

"Ich kenne Mark gut, er macht in Holland zurzeit einen guten Job. Aber man muss Kovac auch ein bisschen Zeit geben", antwortete van der Vaart am Rande des Ronaldinho-Legendenspiels bei SPORT1 auf die Frage, ob van Bommel einer für den FC Bayern wäre.

Van der Vaart: Spannung tut Bundesliga gut

Zudem kann sich der Ex-Hamburger vorstellen, dass van Bommel einmal in Deutschland einen Trainerjob übernehmen wird. "Er ist mehr Deutscher als Holländer", ergänzte van der Vaart.

Zur sportlichen Situation in der Bundesliga hat der 35-Jährige eine klare Meinung: "In Deutschland wurde immer gemeckert, dass es nicht spannend war in der Liga. Jetzt ist es so und man muss es genießen, dass es nicht so gut läuft bei den Bayern."

Van der Vaart, der für den HSV in der Bundesliga aktiv war, hat seine Karriere vor Kurzem beendet.

Jetzt die SPORT1-App herunterladen!

Nächste Artikel
previous article imagenext article image