Kritik bei Instagram: Müllers Frau stichelt gegen Kovac
teilenE-MailKommentare

Halil Altintop kann den umstrittenen Instagram-Post von Thomas Müllers Ehefrau nicht verstehen und übt im CHECK24 Doppelpass Kritik. Marcel Reif stimmt zu.

Halil Altintop hat die Kritik von Thomas Müllers Ehefrau Lisa an Niko Kovac scharf verurteilt.

"Die Aktion ist respektlos. Da ist jemand (Kovac, Anm. d. Red.), der sich Tag und Nacht für den Verein zerreißt. Man schadet dadurch dem ganzen Verein. Man bringt Unruhe rein", schimpfte der frühere Bundesliga-Profi im CHECK24 Doppelpass (JETZT LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM).

Lisa Müller hatte während des Spiels FC Bayern gegen SC Freiburg am Samstag (1:1) eine Instagram-Story gepostet, mit der sie Kovac für die späte Einwechslung ihres Manns kritisierte. "Mehr als 70 Minuten, bis der mal nen Geistesblitz hat", schrieb die Ehefrau des Nationalspielers.

Altintop greift Lisa Müller nach Kovac-Kritik an

Auch SPORT1-Experte Marcel Reif kann den Post nicht verstehen: "Der Grund, warum das Foto überhaupt online gestellt wurde, kommt nicht von ungefähr. Meine Frau käme nicht auf so eine Idee, wenn wir nicht vorher miteinander geredet hätten", sagte der 68-Jährige im CHECK24 Doppelpass.

Thomas Müller hatte eine ganz eigene Meinung zu dem Aufreger-Thema: "Ich denke, das war aus der Emotion heraus. Ich finde das hinterher jetzt auch nicht glücklich. Aber sie liebt mich halt. Was soll ich machen?"

Wie die Münchner am Sonntag bekannt gaben, hatte Lisa Müller noch in der Allianz Arena bei Kovac um Verzeihung gebeten. Der Trainer nahm die Entschuldigung an.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image