vergrößernverkleinern
Borussia Moenchengladbach v 1. FSV Mainz 05 - Bundesliga
Borussia Moenchengladbach v 1. FSV Mainz 05 - Bundesliga © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Am Mittwoch kommt es zwischen Mainz und Frankfurt zum Rhein-Main-Derby. Für Sandro Schwarz als "Wahl-Frankfurter" bekommt das Spiel somit eine doppelte Brisanz.

Für Trainer Sandro Schwarz von Mainz 05 besitzt das Rhein-Main-Derby gegen Eintracht Frankfurt am Mittwoch (Bundesliga: 1. FSV Mainz 05 - Eintracht Frankfurt, ab 20.30 Uhr im SPORT1-LIVETICKER) besondere Brisanz.

"Meine Frau ist Frankfurterin", sagte der Wahl-Frankfurter der Bild-Zeitung und ergänzte mit Blick auf die Wohnsituation: "Durch den Stress in der vergangenen Saison und die Geburt unseres Sohnes sind wir noch nicht zum Umziehen gekommen."

ANZEIGE: Jetzt das Trikot vom Lieblingsverein kaufen - hier geht es zum Shop

Anzeige

Schwarz bezeichnete das Leben in der Bankenmetropole als "total entspannt", in der Nachbarschaft gebe es keinerlei Anfeindungen.

"Es gibt ab und zu mal einen lockeren Spruch, aber die freuen sich inzwischen auch mit mir über Mainzer Erfolge", sagte Schwarz, der mit Blick auf die Leistungen der Eintracht meinte: "Der Nachbar ist gut drauf, das müssen wir neidlos anerkennen."

Schwarz fordert starke Defensive

Nicht zuletzt wegen der Offensivstärke des Gegners ist sich Schwarz bewusst, "dass wir eine sehr gute Defensivleistung benötigen".

Im Vergleich zur klaren Niederlage am Sonntag bei RB Leipzig (1:4) erhofft sich der 40-Jährige vor allem ein "verbessertes Stellungsspiel"

Nächste Artikel
previous article imagenext article image