Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Robert Lewandowski erzielt beim 3:0 gegen den 1. FC Nürnberg bereits sein siebtes Kopfballtor in der laufenden Saison. Der Torjäger verrät sein Geheimnis.

Flanke - Kopfball Robert Lewandowski - Tor für den FC Bayern München!

Eine Kombination, die die Fans des Deutschen Rekordmeisters in dieser Saison schon mehrmals bejubeln durften - genauer gesagt sieben Mal. 

Gegen den 1. FC Nürnberg brachte Lewandowski die Mannschaft von Trainer Niko Kovac schon nach neun Minuten auf die Siegerstraße - mit einem Kopfball.

Anzeige

Es war der fünfte Treffer in Folge, den der polnische Nationalspieler per Kopf erzielte. Diese Serie beendete er nur 18 Minuten später, als er das 2:0 mit dem Fuß markierte. 

Patella-Sehnen-Probleme bremsten Lewandowski

Nach der Partie verriet der 30-Jährige sein Kopfballgeheimnis in dieser Spielzeit.

"Ich hab in dieser Saison keine Probleme mit der Patella-Sehne und kann deshalb auch hoch springen. Das war letztes Jahr etwas problematisch für mich", sagte er. "Beim Springen und auch beim Laufen hat es weh getan. Jetzt habe ich wieder die Power in den Beinen und kann das wieder besser machen. Ich hoffe, das bleibt so." 

Tatsächlich kam Lewandowski in der gesamten vergangenen Saison zwar auf überragende 41 Tore in 48 Pflichtspielen, mit dem Kopf war er allerdings nur fünfmal erfolgreich.

Auch dank ihm hat der FC Bayern wieder zurück in der Spur gefunden. Der 3:0-Derbysieg gegen Nürnberg war der dritte Pflichtspiel-Sieg in Folge. 

ANZEIGE: Jetzt das Trikot des FC Bayern sichern - hier geht es zum Shop!

Lewandowski verzichtet auf Kampfansage

Für eine Kampfansage in Richtung Spitzenreiter Dortmund reicht Lewandowski der erkennbare Aufwärtstrend jedoch noch nicht. 

"Der Abstand zwischen uns und Dortmund ist schon groß. Wenn wir den Siegtrend halten und bis zum Ende des Jahres alle Spiele gewinnen, dann wird der Abstand wahrscheinlich etwas kleiner. Dann können wir eine Kampfansage machen", sagte Lewandowski.

"Aber im Moment müssen wir uns auf unser Spiel fokussieren. Im Moment müssen wir erstmal unseren Fußball weiter verbessern und dann schauen, was noch nach oben geht."

Drei Spieltage vor dem Ende der Hinrunde liegt der FC Bayern neun Punkte hinter der Borussia. In der Bundesliga müssen die Münchner am kommenden Wochenende zu Hannover 96. (Bundesliga: Hannover 96 - FC Bayern München am Samstag ab 15.30 Uhr im LIVETICKER)

---

Lesen Sie auch:

Salihamidzic: Kein Job unter Kahn

Kimmich fordert Typen

Nächste Artikel
previous article imagenext article image