vergrößernverkleinern
Kingsley Coman (l.) ist der legitime Nachfolger von Franck Ribery beim FC Bayern
Kingsley Coman (l.) ist der legitime Nachfolger von Franck Ribery beim FC Bayern © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Franck Ribery und Joshua Kimmich haben sich beim Sieg in Bremen keine schwerwiegenden Verletzungen zugezogen. Das Duo steigt schon bald wieder ins Training ein.

Entwarnung bei Joshua Kimmich und Franck Ribery: Die Stars von Bayern München haben sich beim 2:1-Bundesligasieg des Rekordmeisters bei Werder Bremen am vergangenen Samstag keine schweren Blessuren zugezogen. Wie die Bayern am Montag mitteilten, werden Nationalspieler Kimmich und Routinier Ribery im Laufe der Woche wieder ins Training einsteigen.

Verteidiger Kimmich hatte nach dem Spiel über Knieprobleme geklagt. Nach einer Untersuchung am Sonntag konnte aber Entwarnung gegeben werden. Gleiches gilt für Mittelfeldstar Ribery, der wegen eines Schlags auf den Oberschenkel in der ersten Halbzeit ausgewechselt worden war.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image