vergrößernverkleinern
Daniel Ginczek hat sich gegen Rijeka verletzt
Daniel Ginczek hat sich gegen Rijeka verletzt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der VfL Wolfsburg präsentiert sich in guter Form und lässt HNK Rijeka keine Chance. Daniel Ginczek sorgt für Sorgenfalten. Bei RB Leipzig verletzt sich Bruma.

RB Leipzig ist mit einer Schrecksekunde ins neue Jahr gestartet. Beim 1:1 (1:0) im Test gegen den türkischen Meister Galatasaray Istanbul am Samstag musste der portugiesische Nationalspieler Bruma nach einem Foul verletzt vom Platz getragen werden. Nähere Informationen über die Art der Verletzung des 24-Jährigen waren zunächst nicht bekannt. 

Yussuf Poulsen (34.) brachte das Team von Trainer Ralf Rangnick in Führung, Martin Linnes (56.) gelang der Ausgleich für den türkischen Rekordmeister. Neuzugang Tyler Adams aus den USA feierte in der zweiten Spielhälfte sein Debüt im RBL-Trikot. Zum Auftakt der Rückrunde (19. Januar) müssen die Leipziger gegen Tabellenführer Borussia Dortmund antreten.

Wolfsburg siegt dank Mehmedi

Der VfL Wolfsburg hat dank Admir Mehmedi sein Trainingslager im portugiesischen Almancil mit einem Erfolgserlebnis abgeschlossen. Das Team von Trainer Bruno Labbadia kam bei der Generalprobe für den Bundesliga-Rückrundenauftakt am 20. Januar bei Schalke 04 zu einem 3:0 (1:0)-Erfolg gegen den kroatischen Erstligisten HNK Rijeka.

Anzeige

Ihr erstes Testspiel des Jahres hatten die Niedersachsen gegen den niederländischen Ehrendivisionär Vitesse Arnheim 3:0 gewonnen.

Mann des Tages im zweiten Match war der Schweizer Mehmedi, dem ein Dreierpack (43., 55., 58.) gelang. Stürmerkollege Daniel Ginczek musste in der 37. Minute verletzungsbedingt den Platz verlassen. Ginczek soll sich nach der Rückkehr des VfL am Samstagabend in Deutschland einer genauen Untersuchung unterziehen.

Freiburg und Mainz zweimal remis

Die beiden Bundesligisten SC Freiburg und FSV Mainz 05 haben sich auch im zweiten Testspiel im spanischen Estepona mit 2:2 getrennt. Zum Abschluss der Trainingslager in Spanien trafen die Teams am Samstag zweimal aufeinander, beide Male hatten die Mainzer eine 2:0-Führung aus der Hand gegeben. 

Am kommenden Samstag ist Mainz beim VfB Stuttgart zu Gast, die Breisgauer starten zur gleichen Zeit bei Pokalsieger Eintracht Frankfurt in die Rückrunde.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image