Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Lucas Hernandez wird vorerst nicht zum FC Bayern wechseln. Der Berater des Atletico-Stars spricht ein Machtwort.

Längst ist es kein Geheimnis mehr, dass Lucas Hernandez auf der Wunschliste des FC Bayern steht. Nun aber ist ein Wechsel - zumindest im Winter - vom Tisch. Sein Berater setzte dem Transfer einen Riegel davor.

"Er ist schon jetzt einer der besten Innenverteidiger der Welt. Ein Spieler seines Formats hat natürlich Angebote aus aller Welt, aber er ist Spieler von Atletico Madrid und wird jetzt dort bleiben", sagte Hernandez' Berater Garcia Quilon dem italienischen Portal Calciomercato.

Atletico ködert Hernandez mit Gehaltserhöhung

Zuletzt hatte bereits Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic erklärt, dass ein Transfer im Winter unrealistisch sei. Spätestens am Saisonende dürfte die Personalie aber wieder heiß werden.

Anzeige

Kampflos will sich Atletico im Buhlen um den 23 Jahre alten Defensivspieler aber nicht geschlagen geben. Wie die AS berichtet, sind die Madrilenen bereit, Hernandez' Gehalt deutlich anzuheben, sofern er sich entscheidet, seinen Vertrag doch zu verlängern.

Um Klarheit zu haben, drängt Atletico allerdings auf eine Entscheidung. Laut der AS soll der Weltmeister im Februar seine finale Entscheidung mitteilen. Der FC Bayern wird den Ausgang mit Spannung verfolgen - und noch ein Wörtchen mitreden wollen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image