vergrößernverkleinern
FC Augsburg v Hannover 96 - Bundesliga
Augsburg sammelt Selbstvertrauen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der FC Augsburg fährt im Testspiel gegen Dynamo Dresden einen knappen Sieg ein. RB Leipzig muss sich gegen einen polnischen Erstligisten geschlagen geben.

Bundesligist FC Augsburg hat während der Länderspielpause weiteres Selbstvertrauen gesammelt.

Das Team von Trainer Manuel Baum gewann am Donnerstag das Testspiel gegen den Zweitligisten Dynamo Dresden mit 2:1 (2:1).

Für die Augsburger trafen Jonathan Schmid (23.) und Nachwuchsspieler Maurice Malone (31.), Erich Berko (36.) war für die Gäste erfolgreich.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Die Augsburger, die in den vergangenen drei Ligaspielen sieben Punkte geholt hatten, starteten gegen Dresden mit fünf Spielern, die am vergangenen Samstag mit 3:1 gegen Hannover 96 gewonnen hatten.

Als Tabellen-14. steht der FCA mit 25 Punkten fünf Zähler vor dem Relegationsplatz, auf dem sich der VfB Stuttgart befindet. Am 30. März (15.30 Uhr) treffen die Fuggerstädter auf Ligaschlusslicht 1. FC Nürnberg.

Leipzig unterliegt Pogon Settin

Bundesligist RB Leipzig hat ohne seine Nationalspieler eine deutliche Testspielniederlage erlitten.

Gegen den polnischen Erstligisten Pogon Stettin verlor die mit zahlreichen U19-Spielern aufgefüllte Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick mit 3:5 (2:2).

Im Trainingszentrum am Cottaweg ging RB zunächst durch Jean-Kevin Augustin (12.) und Matheus Cunha (24.) mit 2:0 in Führung, ehe die vom ehemaligen Kaiserslautern- und Duisburg-Trainer Kosta Runjaic betreuten Polen noch vor dem Seitenwechsel ausglichen. Die erneute Leipziger Führung durch Amadou Haidara (51.) konterte der Gast mit drei weiteren Treffern. 

Frankfurt zerlegt Kreisligisten

Eintracht Frankfurt hat ohne seine Nationalspieler in der hessischen Provinz einen standesgemäßen Testspielsieg eingefahren.

Bei der SG Heringen/Mensfelden, derzeit Tabellenvierter der Kreisliga A Limburg-Weilburg, gewann der Tabellenfünfte der Bundesliga am Donnerstag mit 9:0 (5:0).

Die Tore für die Mannschaft von Trainer Adi Hütter erzielten Sebastian Rode (3.), Branimir Hrgota (8., 21., 42.), Sebastien Haller (32., 60., 64.) sowie die U19-Spieler Jabez Makanda (69.) und Sahverdi Cetin (84.).

Aufseiten der Eintracht gab der spanische Mittelfeldspieler Lucas Torro nach dreimonatiger Zwangspause wegen einer Adduktorenverletzung sein Comeback, der brasilianische Winterzugang Tuta trug erstmals in einem Spiel das Adler-Trikot. 

Gladbach setzt sich gegen Zwickau durch

Der zuletzt formschwache Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat in der Länderspielpause ein wenig Selbstvertrauen getankt.

Beim Drittligisten FSV Zwickau siegte der Tabellenvierte in einem Testspiel mit 3:1 (2:0).

Patrick Herrmann (25.) und Alassane Plea (44., 59.) trafen vor 5270 Zuschauern für die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking. Kevin Hoffmann (69.) verkürzte für die Gastgeber.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image