vergrößernverkleinern
RB Leipzig v 1. FC Nuernberg - Bundesliga
RB Leipzig v 1. FC Nuernberg - Bundesliga © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Kevin Kampl hat ein Hobby, für das er von seinen Kollegen häufiger merkwürdige Blicke abbekommt. Doch der Profi von RB Leipzig steht zu seiner Leidenschaft.

Kevin Kampl ist ein Allrounder. 

Der Mittelfeldspieler von Bundesligist RB Leipzig bringt viele Qualitäten mit: Übersicht, Ballsicherheit und Laufstärke, zum Beispiel. Und auch abseits des Platzes ist der 28-Jährige offenbar vielseitig begabt. 

Das neueste Projekt des Leipzig-Stars: Er will Electro-DJ werden. Ein Unterfangen, dass er äußerst ernst nimmt. "Ich habe mir im Keller extra einen Raum ausgebaut", sagte Kampl im Vereinsmagazin von RB Leipzig. Dort will er ab sofort auflegen und habe sich extra einen speziellen DJ-Tisch anfertigen lassen (der sogar mit Kampls Initialen versehen ist). 

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Seit einigen Wochen mixt er nun an den Turntables in den eigenen vier Wänden: "Ich brauche das auch. Wenn ich einmal gestresst bin, gehe ich in meine Kellerbar und lege ein bisschen auf. Das macht mir Spaß und es ist etwas Neues, was ich mir selber beibringen möchte. Ich habe auch jetzt erst richtig damit angefangen." 

Mit seiner Leidenschaft für Electro-Musik steht er allerdings offenbar in der Liga weitgehend alleine da. "Ich befürchte, dass ich der einzige Bundesliga-Spieler bin, der darauf abfährt. Jedenfalls bekomme ich immer einen merkwürdigen Blick von den anderen, wenn ich nach meiner Musik gefragt werde."

Trotzdem hat er einen Plan für seine Leipziger Teamkollegen, sollte er jemals eine Band gründen. Er selbst würde den Sänger geben und "Diego Demme wäre an den Drums. Marcel Sabitzer an der Gitarre. Der Rest der Truppe wäre der Chor. Tänzer wären Ibrahima Konate, Jean-Kevin Augustin, Peter Gulacsi und Emil Forsberg."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image