vergrößernverkleinern
RB Leipzig, Hertha BSC, Timo Werner
Timo Werner trifft besonders gerne gegen Hertha BSC © Getty Images
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Noch immer wartet RB LKeipzig auf den ersten Heimsieg des Jahres. Mit einem Erfolg gegen Hertha BSC will RB seine Champions-League-Ambitionen untermauern.

Noch immer warten RB Leipzig auf den ersten Liga-Heimerfolg des Jahres. Nach einer Niederlage zum Rückrundenauftakt gegen den BVB gab es zuletzt drei Unentschieden in Serie mit lediglich einem eigenen Tor. (Tabelle der Bundesliga)

Mit 49 Punkten rangieren die Sachsen aktuell dennoch auf einem Champions-League-Platz und wollen diesen auch nicht mehr hergeben. Allerdings spürt die Mannschaft von Ralf Rangnick bereits den Atem des Verfolgers aus Frankfurt im Nacken. Um die Eintracht auch weiterhin auf Distanz zu halten, muss im Top-Spiel gegen Hertha BSC (Bundesliga: RB Leipzig - Hertha BSC, ab 18.30 Uhr im LIVETICKER) zwingend ein Sieg her.

Meistgelesene Artikel

Da kommt es gerade Recht, dass die Berliner so etwas wie der Lieblingsgegner der Leipziger sind. Gegen kein anderes Team in der Bundesliga konnten die "Roten Bullen" häufiger gewinnen, auch die 17 Tore sind Vereinsrekord. Alleine sechs davon erzielte Timo Werner, der auch beim 3:0-Hinspielsieg doppelt traf.

Anzeige

Rangnick setzt Hoffnungen in Timo Werner

Zuletzt hatte der Stürmer gegen Schalke seine Torflaute nach fünf Spielen beendet. "Timo Werner ist wieder im Kommen. Ich bin davon überzeugt, dass er – genauso wie der Rest unserer Mannschaft – ein gutes Spiel gegen Hertha machen wird", zeigte sich sein Trainer auf der Pressekonferenz vor der Partie zufrieden mit der Verfassung seines Top-Stürmers.

Dennoch mahnte der 60-Jährige auch davor, die Berliner zu sehr auf die leichte Schulter zu nehmen. "Hertha hat eine gute Mischung aus defensiver Stabilität und mutigem Spiel nach vorne. Wir brauchen gegen Berlin eine starke Leistung und müssen die Qualität zeigen, die uns zuletzt ausgezeichnet hat."

Jetzt das Trikot von RB Leipzig oder Hertha BSC kaufen - hier geht es zum Shop| ANZEIGE

Verzichten muss Rangnick neben Emile Smith-Rowe und Dayot Upamecano auch auf Lukas Klostermann. Der Neu-Nationalspieler zog sich im Länderspiel gegen Serbien einen Muskelfaserriss der Adduktoren zu. 

Hertha schreibt Saison noch nicht ab

Die Alte Dame ist ihrerseits nach einem guten Saisonstart inzwischen im Niemandsland der Tabelle angelangt. Sieben Punkte betrug der Rückstand vor dem Spieltag auf den sechsten Platz, der zur Teilnahme an der Europa League berechtigt, auf den Relegationsplatz hat man 15 Punkte Vorsprung. 

Für Hertha-Manager Michael Preetz ist die Saison trotzdem noch lange nicht beendet. "Es sind noch acht Spiele, noch 24 Punkte im Topf. Davon wollen wir so viele wie möglich holen", betonte der 51-Jährige. Am besten würde seine Mannschaft bereits in Leipzig damit anfangen, die nächsten Zähler einzufahren. (Spielplan der Bundesliga)

Mut macht dabei ein Blick auf das Vorjahr. Dort feierte die Hertha beim 3:2 den bislang einzigen Sieg in der Red Bull Arena. "Wir können die Leipziger mit ihren schnellen Spielern nur als Mannschaft ausschalten. Nach Ballverlusten müssen wir tierisch konzentriert sein, denn solche Chaosmomente nutzen sie gut aus. Nicht der offensive Gedanke wird das Spiel entscheiden, sondern die defensive Ordnung", gab Trainer Pal Dardai bereits die Marschrichtung vor.

Nicht mit von der Partie sein werden dabei Jordan Torunarigha, Vladimir Darida und Vedad Ibisevic. Der Kapitän wurde nach seiner Roten Karte gegen Borussia Dortmund für drei Spiele gesperrt. 

So können Sie RB Leipzig - Hertha BSC LIVE verfolgen:

TV: Sky
Stream: Skygo
Liveticker: Sport1.de und SPORT1 App

Nächste Artikel
previous article imagenext article image