vergrößernverkleinern
Ante Rebic laboriert an einer Knieverletzung
Ante Rebic wird aktuell in Belgrad am Knie behandelt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Eintracht auch Frankfurt plagen Verletzungssorgen. Angreifer Ante Rebic wird aktuell in Belgrad am Knie behandelt. Makoto Hasebe erlitt gegen Inter Mailand einen Nasenbeinbruch.

Eintracht Frankfurt hofft weiter auf eine schnelle Rückkehr seines Angreifers Ante Rebic.

Der kroatische Vize-Weltmeister werde derzeit in Belgrad am Knie behandelt, spätestens am Dienstag aber zurück in Frankfurt erwartet, sagte Trainer Adi Hütter am Tag nach dem 0:0 im Achtelfinal-Hinspiel der Europa League gegen Inter Mailand: "Es wäre schön, wenn er für das Rückspiel wieder dabei ist."

Für das Bundesliga-Auswärtsspiel bei Fortuna Düsseldorf sei Rebic allerdings keine Option.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Hasebe mit Nasenbeinbruch 

Ebenso wenig wie Kapitän David Abraham (Oberschenkelprobleme), der zwar "auf dem Weg zurück", für Montag (20.30 Uhr) aber "noch kein Thema" sei.

Zudem habe Abwehrchef Makoto Hasebe gegen Inter wahrscheinlich einen Nasenbeinbruch erlitten. Eventuell könne der Japaner in Düsseldorf aber mit einer Gesichtsmaske auflaufen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image