Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bayerns Ehrenpräsident Franz Beckenbauer findet kritische Worte für die Doppelfunktion von Matthias Sammer als Berater von Borussia Dortmund und TV-Experte.

Bayern-Ikone Franz Beckenbauer sieht die Rolle von BVB-Berater und TV-Experte Matthias Sammer kritisch.

"TV-Experte und eine Position im Verein - eine solche Doppelfunktion ist delikat", sagte Beckenbauer der Bild.

Auf die Frage, ob Sammer auch mal vor der Mannschaft Klartext reden sollte, meinte der Ehrenpräsident des FC Bayern: "Nur der Trainer kann das entscheiden. Ich könnte verstehen, wenn Lucien Favre nicht will, dass Matthias eine Rede in der Kabine hält. Was ich mir höchstens vorstellen könnte, wenn Matthias  in Absprache mit dem Trainer Einzelgespräche mit Spielern führt."

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Dennoch traut Beckenbauer Borussia Dortmund die Wende zu: "Die haben eine fantastische Vorrunde gespielt. Fußball ist halt Kopfsache. Wenn sie ihre Blockade lösen, finden sie wieder zu ihrer Stärke. Fragt sich nur, wann."

Auch zu den Entwicklungen bei den Bayern äußerte sich der 73-Jährige: "Das Gefühl, dass die Bayern die Kurve nach oben kriegen, habe ich schon. Auch wenn sie noch nicht da sind, wo ich sie gerne sehen würde."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image