Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Christian Streich mit einer einmal mehr denkwürdigen Pressekonferenz. Der Freiburg-Trainer huldigt Dirk Nowitzki - so wie es eben nur Streich kann.

Die Pressekonferenzen von Christian Streich beim SC Freiburg sind nicht selten echte Highlights: Vor allem wenn der 53-Jährige von dem eigentlichen Bundesligageschäft abschweift und in seinem badischen Dialekt zu einem mehrminütigen Monolog über ein Thema ansetzt, vergessen die Zuhörer oft für einen Moment den Alltag.

Oft wird Streich dabei auch sehr emotional. Ein Beispiel gefällig? Streich huldigt in der Pressekonferenz vor dem Freiburg-Spiel bei Werder Bremen Basketball-Star Dirk Nowitzki, der vor wenigen Tagen in einer emotionalen Rede sein Karriereende erklärte.

Hier ein paar Auszüge:

Streich ist durchaus ein Basketballfreund. "Das Spiel gefällt mir schon ziemlich gut, also nicht so gut wie Fußball, aber es ist schon beeindruckend", erklärte er.

Anzeige

Ich war sogar schon mal in den USA mit der Uni-Mannschaft bei einem Basketballspiel der Atlanta Hawks. Da war ich relativ nah und habe gesehen, was da für eine Wucht kommt, wenn da einer über den Korb fliegt", sagte Streich.

Vor allem die Rekorde, die Nowitzki aufgestellt hat, beeindrucken den Freiburg-Trainer. Er habe sich die Rede Nowitzkis angeschaut, erklärte Streich. "Wie der das alles so erträgt: 20 Jahre lang, dann kam eine Einblendung: 1523. Endrundenspiel, der 10.000 erfolgreich gefangene Rebound. Das sind Dimension, wo du sagst: 'Ja wie alt ist denn der, 340?'"

Auch von der Athletik des Basketball-Riesen schwärmte Streich: "Dann spielt er auf dem Niveau mit 2,13 Metern – ich habe immer das Gefühl gehabt, er sei gar nicht so groß – 20 Jahre. Der Körper spielt auf dem Hallenboden. Wie der sich körperlich vorbereitet haben muss, aber er ist ja auch genetisch gesegnet mit einem unglaublichen Körper."

Jetzt das aktuelle Trikot des SC Freiburg bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Am Ende seine rund vierminütigen Huldigung von "Dirkules" beschreibt er den Stellenwert Nowitzkis in der deutschen Sportwelt und Gesellschaft. "Mit Dirk Nowitzki wird natürlich Deutschland verbunden. Es gibt kein Geld und nichts, was so etwas transportieren kann, in eine andere Kultur wie so eine Person. (...) Das ist unfassbar, was er geleistet hat. Ein Jahrhundertsportler, toll!"

Eine emotionale Huldigung, wie sie eben nur Christian Streich kann.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image