Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Düsseldorf - Was für eine Reaktion! Mit zwei Treffern ebnet Kinsgley Coman den Weg zum Sieg bei Fortuna Düsseldorf - wenige Tage nach der Prügelei mit Robert Lewandowski.

Kingsley Coman hat wieder zugeschlagen - diesmal jedoch zur Freude des FC Bayern.

Mit zwei Toren gegen Fortuna Düsseldorf (4:1) ebnete der Franzose den Weg zum elften Auswärtssieg in dieser Saison und verhalf den Münchnern dazu, die Tabellenspitze zu verteidigen.

Zwei Knaller von Coman!

Anzeige

Noch am Mittwoch sorgte der 22-Jährige für Negativ-Schlagzeilen, weil er sich im Geheimtraining mit Robert Lewandowski zoffte. Beide Spieler wurden handgreiflich, gingen mit den Fäusten aufeinander los und mussten von Mitspielern getrennt werden. Da sie sich noch am gleichen Tag entschuldigten, kamen sie jedoch ohne Strafe davon.

Salihamidzic: Trainings-Zoff "ist erledigt"

"Das ist erledigt", erklärte Hasan Salihamidzic am Sonntagabend. Der Sportdirektor suchte ebenso wie Trainer Niko Kovac das Gespräch mit den beiden, wollte aber über den Inhalt keine Auskunft geben. Der 42-Jährige meinte kurz und knackig: "Die Aggressivität, die im Training war, haben sie heute gut im Spiel umgesetzt. King hat zwei Tore gemacht. Fäuste sind heute im Spiel nicht geflogen. Das haben wir uns auch so vorgenommen."

Bleibt die Frage, ob zwischen den beiden Spielern wirklich alles in Ordnung ist.

Meistgelesene Artikel

Auffällig: Beide hatten gegen die Fortuna Szenen, in denen sie jeweils den anderen hätten anspielen können, sich aber entweder für den Torschuss (Coman) oder einen Richtungswechsel (Lewandowski) entschieden. Richtig harmonisch wirkte ihr Zusammenspiel jedenfalls nicht. Dafür jubelten sie zusammen über die vier Bayern-Tore.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Coman verschwand nach Abpfiff leicht humpelnd direkt im Mannschaftsbus und wollte nichts sagen.

Lewandowski freut sich über Coman-Tore

Lewandowski, der sich über einen "Pflichtsieg" freute und diesmal torlos blieb, sagte über Coman lediglich mit einem Augenzwinkern: "Es ist alles okay. Ich freue mich, dass er zwei Tore geschossen hat."

Seine Analyse: "Das erste Tor war eine gute Situation. Das zweite Tor war auch wichtig, denn wir hatten da eine kurze Phase, wo Fortuna eine Show zeigen wollte. Wir haben aber geduldig gespielt. Das war der richtige Weg für das nächste Tor."

Coman stellt persönlichen Tor-Rekord auf

Für Coman, der mit einer Flanke in die lange Ecke zum 1:0 traf (15.) und nach einer Rückgabe von Joshua Kimmich das 2:0 (41.) erzielte, waren es bereits die Saisontore vier und fünf. Nie zuvor traf er so oft in der Bundesliga - und immer wenn er netzte, gewannen die Münchner. Alle Treffer gelangen dem Flügelspieler zudem in den vergangenen sechs Liga-Einsätzen.

"Genau das erwarten wir von Kingsley", machte Salihamidzic deutlich. "Sein Potenzial und was er alles kann, ist einmalig. Ich freue mich, dass er nach vielen Rückschlägen, die er gehabt hat, immer fitter wird. Er kann aber noch viel mehr. Das ist ein richtig guter Spieler, ein richtig guter Junge. Er hat sich heute belohnt."

Dass Coman binnen weniger Tage zum zweiten Mal zuschlug, tat diesmal höchstens Verfolger Borussia Dortmund weh.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image