Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Eintracht Frankfurt muss das Halbfinal-Aus in der Europa League womöglich teuer bezahlen. Sebastian Rode verletzt sich am Knie. Dem Mittelfeldspieler droht eine Pause.

Eintracht Frankfurt droht im Saison-Endspurt der Ausfall von Sebastian Rode. Der Mittelfeldspieler hatte sich im Europa-League-Rückspiel beim FC Chelsea (3:4 nach Elfmeterschießen) in der 70. Minute am Knie verletzt und musste ausgewechselt werden.

"Sebastian hat sich leider schwerer am Knie verletzt. Er hat sich das Knie verdreht und wir hoffen jetzt, dass es nicht ganz so schlimm ist", sagte Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic. "Es sah aber nicht gut aus. Wir hoffen schon, dass Seppl noch mal zurückkommt. Das wird nicht ganz einfach werden."

Trainer Adi Hütter ergänzte am Freitagnachmittag auf der Pressekonferenz der Frankfurter: "Er geht auf Krücken. Aber wir haben noch keine genaue Diagnose. Hier bitte ich um Geduld."

Anzeige

Jetzt das aktuelle Trikot von Eintracht Frankfurt bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Eintracht will Platz vier verteidigen

Der DFB-Pokalsieger will in den beiden Liga-Partien am Sonntag gegen den FSV Mainz 05 (ab 18.00 Uhr im LIVETICKER) und eine Woche später bei Bayern München Tabellenplatz vier verteidigen und sich für die Champions League 2019/20 qualifizieren.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image