vergrößernverkleinern
Bundesliga: Timo Hildebrand strebt Posten bei VfB Stuttgart an
Timo Hildebrand spielte von 1994 bis 2007 beim VfB Stuttgart © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Timo Hildebrand geht bei der Nominierung für die freie Präsidiumsstelle des VfB Stuttgart leer aus. Der Ex-Keeper soll an anderer Stelle eingebunden werden.

Der frühere Nationaltorwart Timo Hildebrand wird vorerst nicht Präsidiumsmitglied beim Bundesligisten VfB Stuttgart.

Der Vereinsbeirat der abstiegsbedrohten Schwaben entschied sich bei der Nominierung zweier Kandidaten gegen den 40-Jährigen, der von 1999 bis 2007 für die VfB-Profis und zuvor bereits fünf Jahre für die Jugend der Schwaben gespielt hatte.

Zur Wahl des Nachfolgers von Sportvorstand Thomas Hitzlsperger stehen bei der Mitgliederversammlung (14. Juli) stattdessen der ehemalige VfB-Spieler Werner Gass und Unternehmensberater Rainer Mutschler.

Anzeige

Nachwuchsbereich statt Präsidium

Hildebrand soll nach Klubangaben in den Nachwuchsbereich eingebunden werden. 

"Ich freue mich, dass mein Wunsch, wieder näher an den Verein heranzurücken, von der Vereinsführung unterstützt wird", sagte Hildebrand.

Jetzt das aktuelle Trikot des VfB Stuttgart bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Anfang Mai hatte er angekündigt, sich für die vakante dritte Präsidiumsstelle neben Präsident Wolfgang Dietrich und Vizepräsident Dr. Bernd Gaiser zu bewerben.

Meistgelesene Artikel
Nächste Artikel
previous article imagenext article image