vergrößernverkleinern
Der FC Augsburg wurde wegen unsportlichen Verhaltens seiner Fans zu einer Geldstrafe verurteilt
Der FC Augsburg wurde wegen unsportlichen Verhaltens seiner Fans zu einer Geldstrafe verurteilt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der FC Augsburg wird vom DFB-Sportgericht zur Kasse gebeten. Grund dafür sind mehrere Vergehen der eigenen Anhänger in der Bundesliga und im Pokal.

Der FC Augsburg ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen unsportlichen Verhaltens seiner Fans zu einer Geldstrafe in Höhe von 19.000 Euro verurteilt worden.

Meistgelesene Artikel

Das DFB-Sportgericht bestrafte den Verein am Dienstag wegen Vorfällen in drei Partien.

Sowohl im Bundesligagastspiel beim 1. FC Nürnberg als auch im DFB-Pokal bei Holstein Kiel hatten FCA-Anhänger Pyrotechnik gezündet. Im Pokalviertelfinale gegen RB Leipzig hatten Fans der bayerischen Schwaben zudem Gegenstände auf den Rasen geworfen.

Anzeige

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Augsburg bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Nächste Artikel
previous article imagenext article image