vergrößernverkleinern
Florian Kohfeldt ist seit Oktober 2017 Cheftrainer von Werder Bremen
Florian Kohfeldt ist seit Oktober 2017 Cheftrainer von Werder Bremen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Werder-Trainer Florian Kohfeldt holt sich für seine Trainerarbeit Impulse aus dem Tennis. Vor allem Roger Federer spielt für ihn eine wichtige Rolle.

Ein wichtiger Teil im Leben von Werder Bremens Trainer Florian Kohfeldt ist Tennis.

Wie die Sport Bild  berichtet, haut er mit Teammanager Tim Barten, Co-Trainer Tim Borowski oder mit Aufsichtsratschef Marco Bode regelmäßig gegen den gelben Filzball - und gewinnt fast immer.

Doch nicht nur als sportlicher Ausgleich ist Tennis für den 36-Jährigen wichtig, er versucht auch viele Elemente des Sports zu adaptieren.

Anzeige

Dabei beschäftigen den Werder-Trainer vor allem Trainingsfragen. Im Austausch mit Profi-Tennis-Trainer Jan de Witt feilt er an der individuellen Trainingssteuerung und am Coachingeinfluss auf einzelne Spieler während des Wettkampfes.

Meistgelesene Artikel

Auch die Ruhe und Beständigkeit auf dem Platz mancher Tennisstars fasziniert Kohfeldt. Vor allem die Verhaltensweisen von Tennis-Legende Roger Federer studiert er stundenlang und holt sich wichtige Impulse für seine Trainerarbeit.

Bei solch akribischer Weiterbildung wundert es nicht, dass Werder Bremen offenbar vorzeitig mit seinem Trainer verlängern will.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image