vergrößernverkleinern
SPORT1 zeigt die Kaderauffüller der Bundesliga © SPORT1-Montage: Sabrina Barlemann/Getty/Imago/iStock
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Um die Local-Player-Regelung der DFL zu erfüllen, melden viele Vereine Spieler ohne Einsatzchance. SPORT1 zeigt die Kaderfüller der Bundesliga

Die Kaderfüller der Bundesliga zum Durchklicken:

Die 18 Bundesligisten müssen bei der Zusammenstellung ihrer Kader einige Regeln berücksichtigen. So müssen beispielsweise zwölf Lizenzspieler mit deutschem Pass unter Vertrag stehen.

Des Weiteren fordert die DFL unter anderem vier Local Player pro Klub, die selbst im Verein ausgebildet wurden. Was ist die Definition eines Local Players? Die Lizenzordnung Spieler gibt unter Paragraf "5 b Lokal ausgebildete Spieler" Auskunft.

Es handelt sich dabei um einen vom Klub ausgebildeten Spieler, "der für drei vollständige Spielzeiten, gleich, ob aufeinander folgend oder nicht, oder über einen Zeitraum von 36 Monaten zwischen seinem 15. (oder dem Beginn der Spielzeit, in der der Spieler das 15. Lebensjahr abschließt) und seinem 21. Lebensjahr (oder dem Ende der Spielzeit, in der der Spieler das 21. Lebensjahr abschließt) bei seinem aktuellen Klub registriert und spielberechtigt war."

Anzeige

Insbesondere RB Leipzig zeigte sich hierbei zuletzt schon sehr kreativ.

SPORT1 zeigt die Kaderfüller der Bundesliga im Überblick.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image