vergrößernverkleinern
Eintracht Frankfurts Sport-Vorstand freut sich über die Verpflichtungen von Erik Durm und Dominik Kohr
Eintracht Frankfurts Sport-Vorstand freut sich über die Verpflichtungen von Erik Durm und Dominik Kohr © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Eintracht Frankfurt gibt zwei Neuzugänge bekannt. Neben Weltmeister Erik Durm von Huddersfield Town wechselt Dominik Kohr von Bayer Leverkusen an den Main.

Der 27 Jahre alte Weltmeister von 2014 Erik Durm kommt ablösefrei vom englischen Premier-League-Absteiger Huddersfield Town. Durm erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023 bei den Hessen.

Der Linksverteidiger stand von 2012 bis 2018 in der Bundesliga bei Borussia Dortmund unter Vertrag. Beim WM-Triumph 2014 war Durm ohne Einsatz geblieben.

"Erik Durm macht uns variabler. Er ist schnell und dynamisch und hat das Herz am rechten Fleck", sagte Eintracht-Trainer Adi Hütter am Mittwoch.

Anzeige

Ähnlich sieht es Fredi Bobic. "Erik Durm erweitert nicht nur unsere Möglichkeiten, er ist ein starker Charaktertyp und ein überragender Teamplayer", sagte der Sportvorstand: "Erik hat national wie international auf höchstem Niveau gespielt. Diese Erfahrungen sind ein großer Mehrwert für unsere Mannschaft."

Neben Durm haben die Frankfurter noch Mittelfeldspieler Dominik Kohr vom Ligarivalen Bayer Leverkusen verpflichtet. Der 25-Jährige, der eigentlich noch bis 2021 bei Bayer unter Vertrags stand, hat bis Juni 2024 unterschrieben und soll rund zehn Millionen Euro kosten.

"Dominik Kohr ist eine echte Bereicherung für unser Spiel. Dass deutsche Spieler auf diesem Niveau zu uns kommen, ist ein Nachweis für die positive Entwicklung von Eintracht Frankfurt in den vergangenen Jahren", äußerte Bobic: "Er passt von seiner Spielweise und seinem Charakter ideal zu uns."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image