SPORT1 News App

Immer top-aktuelle Sport Nachrichten!

Anzeige

FC Bayern: Ex-Co-Trainer Peter Hermann über Kovac, Flick und Stars

Hermann drohte Lahm mit Guardiola

Lesedauer: 11 Minuten

Im zweiten Teil des SPORT1-Interviews blickt Trainer-Legende Peter Hermann auf eine schwierige Bayern-Saison zurück und nennt die Gründe für den Erfolg.

Überpünktlich erscheint Peter Hermann drei Minuten vor Anpfiff des Interviews mit SPORT1. Im sportlichen Outfit nimmt die 67 Jahre alte Co-Trainer-Legende Platz. Am rechten Handgelenk trägt er, wie immer, eine Uhr, auf deren Ziffernblatt das Schalke-Emblem zu sehen ist. Hermann nennt sie seinen "Glücksbringer".

Fortuna Düsseldorf hat den ausgeliehenen polnischen Nationalspieler Dawid Kownacki fest verpflichtet. Wie die Rheinländer am Montag mitteilten, trat die mit Sampdoria Genua vereinbarte Kaufoption nach dem vierten Einsatz in dieser Saison in Kraft. Der Vertrag des 22-Jährigen läuft nun bis 2023, die Ablösesumme soll 7,5 Millionen Euro betragen © Getty Images
"Wir sind sehr stolz, mit Dawid einen jungen polnischen Nationalspieler fest an die Fortuna zu binden", sagte Sportvorstand Lutz Pfannenstiel: "Für unsere langfristige Personalplanung ist die Verpflichtung ein Meilenstein." © Getty Images
Der Stürmer, der bislang sechs A-Länderspiele für Polen bestritt, war im Januar vom italienischen Erstligisten Genua ausgeliehen worden. Vier Tore in zehn Bundesligaspielen erzielte Kownacki in der Rückrunde. In der neuen Spielzeit ist er in vier Spielen noch ohne Treffer ... © Getty Images
Das Transferfenster ist geschlossen, die Kader für die Bundesliga-Saison 2019/20 könnten nun nur noch durch vertragslose Spieler verändert werden. SPORT1 zeigt alle Bundesliga-Transfers des Sommers im Überblick © SPORT1-Montage: Marc Tirl/Getty Images/Imago/iStock
UNION BERLIN - ZUGÄNGE: Anthony Ujah (Bild, Mainz 05/2 Mio.), Marvin Friedrich (FC Augsburg/2 Mio.), Marcus Ingvartsen (KRC Genk/1,5 Mio.), Robert Andrich (1. FC Heidenheim/1 Mio.), Suleiman Abdullahi (Eintracht Braunschweig/500.000/zuvor ausgeliehen)... © Getty Images
...Florian Flecker (TSV Hartberg/ablösefrei), Sheraldo Becker (ADO Den Haag/ablösefrei), Julius Kade (Hertha BSC/ablösefrei), Neven Subotic (Bild, AS St.-Étienne/ablösefrei), Christian Gentner (VfB Stuttgart/ablösefrei), Manuel Schmiedebach (Hannover 96/Ablöse unbekannt/zuvor ausgeliehen)... © Getty Images
...Marius Bülter (1. FC Magdeburg/Leihe), Keven Schlotterbeck (Bild, SC Freiburg/Leihe), Moritz Nicolas (Borussia M’Gladbach/Leihe), Maurice Opfermann, Laurenz Dehl (beide eigene Jugend), © Getty Images
ABGÄNGE: Erol Zejnullahu (Bild, Carl-Zeiss Jena/ablösefrei), Fabian Schönheim (vereinslos/ablösefrei), Marc Torrejón (vereinslos/ablösefrei), Peter Kurzweg (FC Ingolstadt/Ablöse unbekannt), Cihan Kahraman (vereinslos/ablösefrei), Marcel Hartel (Arminia Bielefeld/Ablöse unbekannt)... © Getty Images
Lennart Moser (Energie Cottbus/Leihe), Lars Dietz (Viktoria Köln/Leihe), Berkan Taz (Energie Cottbus/Leihe), Carlos Mané (Bild, Sporting Lissabon/Leih-Ende), Robert Zulj (TSG Hoffenheim/Leih-Ende) © Getty Images
SC PADERBORN - ZUGÄNGE: Luca Kilian (Borussia Dortmund/ablösefrei), Streli Mamba (Bild, Energie Cottbus/ablösefrei), Johannes Dörfler (KFC Uerdingen/ablösefrei), Jan-Luca Rumpf (Sportfreunde Siegen/ablösefrei), Marcel Hilßner (Hansa Rostock/ablösefrei), Cauly Oliveira Souza (MSV Duisburg/ablösefrei)… © Getty Images
...Rifet Kapic (Bild, Grasshoppers/Ablöse unbekannt), Jannik Huth (Mainz 05/Ablöse unbekannt), Gerrit Holtmann (Mainz 05/Leihe), Laurent Jans (FC Metz/Leihe), Justin Reineke (eigene Jugend), Abdelhamid Sabiri (Huddersfield Town/Leihe) © Getty Images
ABGÄNGE: Philipp Klement (Bild, VfB Stuttgart/2,5 Mio.), Bernard Tekpetey (Schalke 04/2,5 Mio.), Felix Herzenbruch (RW Essen/ablösefrei), Julius Düker (SV Meppen/ablösefrei), Sascha Heil (FC Gießen/ablösefrei), Phillip Tietz (Wehen Wiesbaden), Leon Fesser (unbekannt/ablösefrei)... © Getty Images
...Tobias Schwede (Wehen Wiesbaden/ablösefrei), Lukas Boeder (Bild, MSV Duisburg/ablösefrei), Abdelhamid Sabiri (Huddersfield/ablösefrei), Olivér Schindler (unbekannt/ablösefrei), Luca Pfeiffer (Würzburger Kickers), Mohammed Kamara (unbekannt/ablösefrei), Sergio Gucciardo (Alemannia Aachen/Leihe), Felix Drinkuth (Hallescher FC/Leihe) © Getty Images
1. FC KÖLN - ZUGÄNGE: Sebastiaan Bornauw (RSC Anderlecht/6 Mio.), Ellyes Skhiri (HSC Montpellier/6 Mio.), Birger Verstraete (links, KAA Gent/4 Mio.), Kingsley Ehizibue (2.v.r., PEC Zwolle/2 Mio.), Kingsley Schindler (2.v.l., Holstein Kiel/ablösefrei), Julian Krahl (rechts, RB Leipzig/ablösefrei), Tomas Ostrak, Noah Katterbach, Darko Churlinov (alle eigene Jugend) © Getty Images
ABGÄNGE: Serhou Guirassy (Bild l., SC Amiens/6 Mio.), Tim Handwerker (1. FC Nürnberg/300.000), Nikolas Nartey (VfB Stuttgart/Ablöse unbekannt), Chris Führich (Borussia Dortmund II/ablösefrei), Johannes Geis (1. FC Nürnberg/ablösefrei), Matthias Lehmann (Karriereende), Jannes Horn (Hannover 96/Leihe), Jan-Christoph Bartels (Wehen Wiesbaden/Leihe), Tomas Ostrak (TSV Hartberg/Leihe), Joao Queirós (Willem II/Leihe), Frederik Sörensen (BSC Young Boys/Leihe), Salih Özcan (Holstein Kiel/Leihe), Yann Aurel Bisseck (Roda Kerkrade/Leihe) © Getty Images
FC AUGSBURG - ZUGÄNGE: Tomáš Koubek (Stade Rennes/7,5 Mio.), Iago (Internacional/6,5 Mio.), Carlos Gruezo (FC Dallas/4 Mio.), Ruben Vargas (FC Luzern/2,5 Mio.), Florian Niederlechner (SC Freiburg/2,5 Mio.), Stephan Lichtsteiner (Bild, FC Arsenal/ablösefrei), Reece Oxford (West Ham United/2 Mio.), Felix Uduokhai (VfL Wolfsburg/Leihe) Noah Sarenren Bazee (Hannover 96/1,7 Mio.)... © Getty Images
...Mads Pedersen (Bild r./Nordsjaelland/800.000), Marek Suchy (FC Basel/ablösefrei), Tin Jedvaj (Bayer Leverkusen/Leihe), Tim Rieder (Darmstadt 98/Leih-Rückkehr), Caiuby (Grasshoppers/Leih-Rückkehr), Maurice Malone, Seong-hoon Cheon (alle eigene Jugend) © Getty Images
ABGÄNGE: Martin Hinteregger (Eintracht Frankfurt/12 Mio.), Jonathan Schmid (SC Freiburg/4 Mio.), Marvin Friedrich (Union Berlin/2 Mio.), Dong-won Ji (Bild, Mainz 05/ablösefrei), Konstantinos Stafylidis (TSG Hoffenheim/ablösefrei), Takashi Usami (Gamba Osaka/Ablöse unbekannt)… © Getty Images
...Julian Günther-Schmidt (Carl-Zeiss Jena/Ablöse unbekannt), Ja-cheol Koo (vereinslos/ablösefrei), Christoph Janker (vereinslos/ablösefrei), Jan-Ingwer Callsen-Bracker (vereinslos/ablösefrei), Kevin Danso (FC Southampton/Leihe), Gregor Kobel (Bild, TSG Hoffenheim/Leih-Ende), Tim Rieder (1860 München/Leihe) © Getty Images
FC SCHALKE 04 - ZUGÄNGE: Ozan Kabak (VfB Stuttgart/15 Mio.), Benito Raman (Fortuna Düsseldorf/13 Mio.), Markus Schubert (Bild, Dynamo Dresden/ablösefrei), Jonjoe Kenny (FC Everton/Leihe), Fabian Reese (Greuther Fürth/Leih-Rückkehr), Juan Miranda (FC Barcelona/Leihe), Levent Mercan (eigene Jugend) © Getty Images
ABGÄNGE: Breel Embolo (Borussia M’Gladbach/10 Mio.), Yevhen Konoplyanka (Schachtjor Donezk/Ablöse unbekannt), Benjamin Goller (Werder Bremen/ablösefrei), Pablo Insua (SD Huesca/ablösefrei), Sascha Riether (Karriereende), Ralf Fährmann (Norwich City/Leihe), Bernard Tekpetey (Fortuna Düsseldorf/Leihe), Cedric Teuchert (Hannover 96/Leihe), Sebastian Rudy (TSG Hoffenheim/Leihe), Hamza Mendyl (FCO Dijon/Leihe), Jeffrey Bruma (Bild, VfL Wolfsburg/Leih-Ende) © Getty Images
SC FREIBURG - ZUGÄNGE: Vincenzo Grifo (TSG Hoffenheim/7 Mio.), Woo-yeong Jeong (FC Bayern II/4,5 Mio.), Jonathan Schmid (Bild, FC Augsburg/4 Mio.), Chang-hun Kwon (FCO Dijon/3 Mio.), Luca Itter (VfL Wolfsburg/2,5 Mio.), Patrick Kammerbauer (Holstein Kiel/Leih-Rückkehr), Yoric Ravet (Grasshoppers/Leih-Rückkehr) © Getty Images
ABGÄNGE: Florian Niederlechner (FC Augsburg/2,5 Mio.), Vincent Sierro (Young Boys/1,5 Mio.), Jonas Föhrenbach (1. FC Heidenheim/500.000), Fabian Schleusener (1. FC Nürnberg/450.000), … © Getty Images
...Christoph Daferner (Erzgebirge Aue/Leihe), Tim Kleindienst (1. FC Heidenheim/Ablöse unbekannt), Patrick Kammerbauer (Eintracht Braunschweig/Leihe), Keven Schlotterbeck (Union Berlin/Leihe), Chima Okoroji (Jahn Regensburg/Leihe), Constantin Frommann (Sonnenhof Großaspach/Leihe), Pascal Stenzel (Bild, VfB Stuttgart/Leihe) © Getty Images
1. FSV MAINZ 05 - ZUGÄNGE: Jeremiah St. Juste (Feyernoord/9 Mio.), Edimilson Fernandes (West Ham/7,5 Mio.), Aarón Martín (Bild, Espanyol Barcelona/6 Mio./zuvor ausgeliehen), Ronael Pierre-Gabriel (AS Monaco/5,5 Mio.), Jonathan Meier (FC Bayern II/1,2 Mio.), Cyrill Akono (Preussen Münster/350.000)… © Getty Images
…Omer Hanin (Hapoel Hadera/ablösefrei), Dong-won Ji (FC Augsburg/ablösefrei), Ádám Szalai (Hoffenheim/ablösefrei) Taiwo Awoniyi (FC Liverpool/Leihe), Aaron Seydel (Bild, Holstein Kiel/Leih-Rückkehr), José Rodríguez (Fortuna Sittard/Leih-Rückkehr), Marin Sverko (Karlsruher SC/Leih-Rückkehr) © Getty Images
ABGÄNGE: Jean-Philippe Gbamin (FC Everton/25 Mio.), Anthony Ujah (Union Berlin/2 Mio.), Emil Berggreen (Bild, Twente Enschede/ablösefrei), Jannik Huth (SC Paderborn/Ablöse unbekannt), Gaetan Bussmann (vereinslos/ablösefrei), Giulio Donati (vereinslos/ablösefrei), René Adler (Karriereende), Niko Bungert (Karriereende), Gerrit Holtmann (SC Paderborn/Leihe), Issah Abass (FC Utrecht/Leihe) © Getty Images
HERTHA BSC - ZUGÄNGE: Dodi Lukebakio (FC Watford/20 Mio.) Eduard Löwen (1. FC Nürnberg/7 Mio.), Daishawn Redan (Bild, FC Chelsea U23/2,7 Mio.), Marius Wolf (Borussia Dortmund/Leihe), Dedryck Boyota (Celtic Glasgow/ablösefrei), Marco Grujic (FC Liverpool/erneute Leihe), Maximilian Pronichev (Hallescher FC/Leih-Rückkehr)… © Getty Images
…Alexander Esswein (Bild, VfB Stuttgart/Leih-Rückkehr), Muhammed Kiprit (Wacker Innsbruck/Leih-Rückkehr), Sidney Friede (Royal Mouscron/Leih-Rückkehr), Julian Albrecht (eigene Jugend) © Getty Images
ABGÄNGE: Valentino Lazaro (Inter Mailand/22 Mio.), Marius Gersbeck (Karlsruher SC/45.000), Fabian Lustenberger (Young Boys/ablösefrei), Julius Kade (Union Berlin/ablösefrei), Jonathan Klinsmann (FC St. Gallen/ablösefrei), Derrick Luckassen (PSV Eindhoven/Leih-Ende) © Getty Images
FORTUNA DÜSSELDORF - ZUGÄNGE: Dawid Kownacki (Sampdoria Genua/7,5 Mio.), Nana Ampomah (Waasland-Beveren/4 Mio.), Thomas Pledl (Bild, FC Ingolstadt/ablösefrei), Florian Kastenmeier (VfB Stuttgart II/ablösefrei), Markus Suttner (Brighton&Hove/Ablöse unbekannt/zuvor ausgeliehen), Kelvin Ofori (Right to Dream/ablösefrei), Zack Steffen (Manchester City/Leihe)... © Getty Images
...Bernard Tekpetey (Schalke 04/Leihe), Erik Thommy (VfB Stuttgart/Leihe), Lewis Baker (FC Chelsea/Leihe), Johannes Bühler (VfR Aalen/Leih-Rückkehr), Kasim Adams (TSG Hoffenheim/Leihe) © Getty Images
ABGÄNGE: Benito Raman (Schalke 04/13 Mio.), Marvin Duksch (Hannover 96/1,75 Mio.), Kianz Froese (1. FC Saarbrücken/ablösefrei), Jaroslav Drobny (vereinslos/ablösefrei), Harvard Nielsen (Greuther Fürth/Ablöse unbekannt), Emmanuel Iyoha (Holstein Kiel/Leihe), Takashi Usami (FC Augsburg/Leih-Ende), Dodi Lukebakio (Bild, FC Watford/Leih-Ende), Marcin Kaminski (VfB Stuttgart/Leih-Ende), Emir Kujovic (Djurgarden/Ablöse unbekannt), Jannick Theißen (RW Erfurt/Leihe) © Getty Images
TSG 1899 HOFFENHEIM - ZUGÄNGE: Diadie Samassékou (RB Salzburg/14 Mio), Robert Skov (FC Kopenhagen/10 Mio.), Ihlas Bebou (Bild, Hannover 96/8,5 Mio.), Sargis Adamyan (Jahn Regensburg/1,5 Mio.), Philipp Pentke (Jahn Regensburg/ablösefrei), Konstantinos Stafylidis (FC Augsburg/ablösefrei), Kevin Akpoguma (Hannover 96/Leih-Rückkehr)… © Getty Images
…Sebastian Rudy (Bild, FC Schalke 04/Leihe), Jürgen Locadia (Brighton & Hove Albion/Leihe), Steven Zuber (VfB Stuttgart/Leih-Rückkehr), Robert Zulj (Union Berlin/Leih-Rückkehr), Havard Nordtveit (FC Fulham/Leih-Rückkehr), Philipp Ochs (Aalborg BK/Leih-Rückkehr) © Getty Images
ABGÄNGE: Joelinton (Newcastle United/44 Mio.), Leonardo Bittencourt (Werder Bremen/Leihe), Vincenzo Grifo (SC Freiburg), Kerem Demirbay (Bayer Leverkusen/32 Mio.), Nico Schulz (Borussia Dortmund/25,5 Mio.), Nadiem Amiri (Bayer Leverkusen/9 Mio.), Antonio Colak (HNK Rijeka/850.000), Robin Hack (1. FC Nürnberg/500.000), Ádám Szalai (FSV Mainz 05/ablösefrei) Reiss Nelson (Bild, FC Arsenal/Leih-Ende), Justin Hoogma (FC Utrecht/Leihe), Gregor Kobel (VfB Stuttgart/Leihe), David Otto (1. FC Heidenheim/Leihe), Felipe Pires (Fortaleza/Leihe), Kasim Adams (Fortuna Düsseldorf/Leihe), © Getty Images
SV WERDER BREMEN - ZUGÄNGE: Niclas Füllkrug (Hannover 96/6,5 Mio.), Leonardo Bittencourt (TSG Hoffenheim/Leihe), Marco Friedl (Bild, FC Bayern/3,5 Mio./zuvor ausgeliehen), Ömer Toprak (Borussia Dortmund/Leihe), Michael Lang (Borussia Mönchengladbach/Leihe), Benjamin Goller (Schalke 04/ablösefrei), Robert Bauer (1. FC Nürnberg/Leih-Rückkehr), Ilia Gruev, David Philipp, Luc Ilhorst (alle eigene Jugend) © Getty Images
ABGÄNGE: Max Kruse (Bild, Fenerbahce Istanbul/ablösefrei), Aron Jóhannsson (Hammarby IF/ablösefrei), Thanos Petsos (vereinslos/ablösefrei), Martin Harnik (Hamburger SV/Leihe), Ole Käuper (Carl Zeiss Jena/Leihe), Jan-Niklas Beste (FC Emmen/Leihe), Boubacar Barry (KFC Uerdingen/Leihe)… © Getty Images
…Thore Jacobsen (Bild, 1. FC Magdeburg/Leihe), Jonah Osabutey (Royal Mouscron/Leihe), Jannes Vollert (Hallescher FC/Leihe), Jean Manuel Mbom (KFC Uerdingen/Leihe), Niklas Schmidt (VfL Osnabrück/Leihe), Michael Zetterer (PEC Zwolle/Leihe), Felix Bejimo (Malmö FF/Leihe), Robert Bauer (Arsenal Tula/Ablöse unbekannt) © Getty Images
EINTRACHT FRANKFURT - ZUGÄNGE: Martin Hinteregger (FC Augsburg/12 Mio/zuvor ausgeliehen), Bas Dost (Sporting Lissabon/7 Mio.) Djibril Sow (Bild, Young Boys/9 Mio.), Dominik Kohr (Bayer Leverkusen/8,5 Mio.), Kevin Trapp (Paris Saint-Germain/7 Mio./zuvor ausgeliehen), Filip Kostic (Hamburger SV/6 Mio./zuvor ausgeliehen), Dejan Joveljic (Roter Stern Belgrad/4 Mio.)... © Getty Images
ABGÄNGE: Luka Jovic (Bild, Real Madrid/60 Mio.), Sébastien Haller (West Ham United/40 Mio.), Ante Rebic (AC Mailand/Leihe), Andersson Ordónez (LDU Quito/450.000), Danny Blum (VfL Bochum/250.000), Max Besuschkow (Jahn Regensburg/100.000), Deji Beyreuther (TSG Hoffenheim II/ablösefrei), Patrice Kabuya (Hamburger SV II/ablösefrei), Mischa Häuser (FSV Frankfurt/ablösefrei), Taleb Tawatha (vereinslos/ablösefrei), Tuta (KV Kortrijk/Leihe) © Getty Images
…Tobias Stirl (VfL Wolfsburg II/ablösefrei), Noel Knothe (1. FC Nürnberg II/ablösefrei), Branimir Hrgota (Bild, SpVgg Greuther Fürth/ablösefrei), Nelson Mandela Mbouhom (SF Lotte/ablösefrei), Jetro Willems (Necastle United/Leihe), Rodrigo Zalazar (Korona Kielce/Leihe), Marc Stendera (vereinslos/ablösefrei) © Getty Images
VFL WOLFSBURG - ZUGÄNGE: Xaver Schlager (Bild, RB Salzburg/15 Mio.), Kevin Mbabu/Young Boys/9,2 Mio.), Joao Victor (LASK/3,5 Mio.), Paulo Otávio (FC Ingolstadt/1,1 Mio.), Lukas Nmecha (Manchester City/Leihe), Jeffrey Bruma (Schalke 04/Leih-Rückkehr), Lino Kasten (eigene Jugend) © Getty Images
ABGÄNGE: Landrey Dimata (Bild, RSC Anderlecht/5 Mio.), Victor Osimhen (RSC Charleroi/3,5 Mio.), Luca Itter (SC Freiburg/2,5 Mio.), Paul Seguin (Greuther Fürth/300.000), Riechedly Bazoer (Vitesse Arnheim/Ablöse unbekannt), Sebastian Jung (Hannover 96/ablösefrei), Paul Verhaegh (Twente Enschede/ablösefrei), Paul-Georges Ntep (Kayserispor/Leihe), Marvin Stefaniak (Greuther Fürth/Leihe), Felix Uduokhai (FC Augsburg/Leihe), John Yeboah (VVV-Venlo/Leihe) © Getty Images
BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - ZUGÄNGE: Stefan Lainer (RB Salzburg/12 Mio.), Breel Embolo (Schalke 04/10 Mio.), Marcus Thuram (EA Guingamp/9 Mio.), Ramy Bensebaini (Bild, Stade Rennes/8 Mio.), Max Grün (Darmstadt 98/Ablöse unbekannt), Lászlo Bénes (Bild, Holstein Kiel/Leih-Rückkehr) © Getty Images
ABGÄNGE: Thorgan Hazard (Borussia Dortmund/25,5 Mio.), Mickael Cuisance (FC Bayern/12 Mio.), Josip Drmic (Bild, Norwich City/ablösefrei), Moritz Nicolas (Union Berlin/Leihe), Michael Lang (Werder Bremen/Leihe) © Getty Images
BAYER LEVERKUSEN - ZUGÄNGE: Kerem Demirbay (TSG Hoffenheim/32 Mio.), Moussa Diaby (Bild, Paris Saint-Germain/15 Mio.), Nadiem Amiri (TSG Hoffenheim/9 Mio.), Daley Sinkgraven (Ajax Amsterdam/5 Mio.), Niklas Lomb (SV Sandhausen/Leih-Rückkehr), Adrian Stanilewicz (eigene Jugend) © Getty Images
ABGÄNGE: Julian Brandt (Bild, Borussia Dortmund/25 Mio.), Dominik Kohr (Eintracht Frankfurt/8,5 Mio.), Tin Jedvaj (FC Augsburg/Leihe), Sam Schreck (FC Groningen/Ablöse unbekannt), Jan Boller (LASK/Ablöse unbekannt), Thorsten Kirschbaum (VVV-Venlo/ablösefrei), Isaac Kiese Thelin (RSC Anderlecht/Leih-Ende), Tomasz Kucz (Guimaraes/ablösefrei) © Getty Images
RB LEIPZIG - ZUGÄNGE: Ademola Lookman (FC Everton/20 Mio.), Patrik Schick (AS Rom/Leihe), Christopher Nkunku (Paris Saint-Germain/13 Mio.), Hannes Wolf (RB Salzburg/12 Mio.), Luan Candido (Bild, Palmeiras/8 Mio.), Philipp Tschauner (Hannover 96/400.000), Ethan Ampadu (FC Chelsea/Leihe), Tom Krauß, Malik Talabidi, Mads Bidstrup, Fabrice Hartmann, Frederik Jäkel, Jacob Ruhner, Oliver Bias, Max Winter, Anton Rücker (alle eigene Jugend) © Getty Images
ABGÄNGE: Bruma (Bild, PSV Eindhoven/12 Mio.), Marius Müller (FC Luzern/Ablöse unbekannt), Julian Krahl (1. FC Köln/ablösefrei), Emile Smith Rowe (FC Arsenal/Leih-Ende), Jean-Kévin Augustin (AS Monaco/Leihe) © Getty Images
BORUSSIA DORTMUND - ZUGÄNGE: Mats Hummels (FC Bayern/30,5 Mio.), Thorgan Hazard (Bild, Borussia M’Gladbach/25,5 Mio.), Nico Schulz (TSG Hoffenheim/25,5 Mio.), Julian Brandt (Bayer Leverkusen/25 Mio.), Paco Alcácer (FC Barcelona/21 Mio.), Mateu Morey (Bild r., FC Barcelona/ablösefrei) © Getty Images
ABGÄNGE: Abdou Diallo (Paris Saint-Germain/32 Mio.), Alexander Isak (Real Sociedad/6,5 Mio.), Shinji Kagawa (Real Saragossa/3 Mio.), Maximilian Philipp (Dynamo Moskau/20 Mio.) Sebastian Rode (Eintracht Frankfurt/4 Mio.), André Schürrle (Spartak Moskau/Leihe)... © Getty Images
...Jeremy Toljan (US Sassuolo/Leihe), Marius Wolf (Hertha BSC/Leihe), Felix Passlack (Bild, Fortuna Sittard/Leihe), Christian Pulisic (Bild l., FC Chelsea/Leih-Ende), Ömer Toprak (Werder Bremen/Leihe), Sergio Gómez (SD Huesca/Leihe) © Getty Images
FC BAYERN - ZUGÄNGE: Lucas Hernández (Bild l., Atlético Madrid/80 Mio.), Benjamin Pavard (VfB Stuttgart/35 Mio.), Mickael Cuisance (Borussia M'Gladbach/12 Mio.), Jann-Fiete Arp (Hamburger SV/3 Mio.), Ivan Perisic (Inter Mailand/Leihe), Philippe Coutinho (FC Barcelona/Leihe) © Getty Images
ABGÄNGE: Mats Hummels (Borussia Dortmund/30,5 Mio.), Renato Sanches (OSC Lille/20 Mio.) Marco Friedl (Werder Bremen/3,5 Mio.), Rafinha (Flamengo/ablösefrei), Franck Ribéry (AC Florenz/ablösefrei), Arjen Robben (Bild l., Karriereende), James Rodríguez (Real Madrid/Leih-Ende) © Getty Images

Unmittelbar in der Nähe der BayArena in Leverkusen lässt Hermann im fast zweistündigen Gespräch seine Karriere Revue passieren.

Anzeige

Dort, wo er 1984 seine Profikarriere als Spieler beendet hat und 1989 seine erfolgreiche Co-Trainerkarriere begann. Diesen Sommer, 30 Jahre, 19 Cheftrainer und etliche Titel später, beendete er sie. Passend zum Start des Gesprächs laufen auf einem großen Monitor der Hotel-Lobby Trainingsbilder des FC Bayern ein. Des Vereins, dem Hermann vor allem dank Jupp Heynckes so verbunden ist und mit dem er in der vergangenen Saison das Double einfuhr.

ICC: FC Bayern - FC Arsenal im Relive ab 20 Uhr im TV und STREAM

Im zweiten Teil des Interviews spricht Hermann über die besondere Herausforderung München, Professionalität und das jüngste Nachtreten von Rafinha (Hier geht es zum ersten Teil).

SPORT1: Herr Hermann, liegt hinter Ihnen eine der schwierigsten Spielzeiten ihrer Karriere?

Peter Hermann: Zum Schluss ja. Man hat irgendwann gemerkt, dass die Jungs nichts mehr verlieren werden. Ich weiß noch genau, als wir Anfang März in Gladbach gespielt haben (5:1, d. Red.). Einen Tag vorher hatte Dortmund in Augsburg verloren (1:2, d. Red.). In der Kabine war der Tenor von Spielern wie Robert Lewandowski: "Heute muss geliefert werden." Die liefern dann auch. Das finde ich bei Bayern außergewöhnlich.

Peter Hermann traf sich mit SPORT1-Chefreporter Florian Plettenberg in der Leverkusener BayArena und nahm sich knapp zwei Stunden Zeit © SPORT1/Florian Plettenberg

SPORT1: War der Wille trotz vieler Querelen der Schlüssel zum Erfolg?

Hermann: Es ist doch so: Die Bayern waren in den vergangenen Jahren auch deshalb so erfolgreich, weil da immer was los ist. Da kann sich niemand hinsetzen und ausruhen. Der Karl-Heinz Rummenigge hat ja recht, wenn er sagt, dass jeder liefern muss. Das gilt dort wirklich für jeden. Auf Schalke hat mich das ein bisschen gestört damals. Mit dem damaligen Gehaltsetat lagen sie in der oberen Spitze der Bundesliga. Aber Mannschaften, in denen weniger gezahlt wurde, standen vor uns. Da kann etwas nicht stimmen. Das habe ich auch versucht, einigen Spielern zu erklären. Bei Bayern verdient man zwar am meisten, aber du musst auch am meisten liefern. Sonst braucht man da gar nicht hingehen. Das wissen die Spieler aber auch.

Anzeige

"Rafinhas Nachtreten gefiel mir nicht"

SPORT1: Rafinha hat neulich in einem Interview mit der Sport Bild deutlich gegen Trainer Niko Kovac nachgetreten.

Hermann: Nachtreten macht man nicht. Ich mag Rafinha. Er ist ein guter Spieler, der seine Rolle gut erfüllt hat und zuverlässig war. Man wusste, was man an ihm hat. Aber sein Nachtreten gefiel mir nicht.

Diese Mannschaft ist für Peter Hermann die Elf der besten Spieler, mit denen er je zusammengearbeitet hat © SPORT1-Montage: Veith Nurtsch, Veith

SPORT1: Er kritisierte die fehlende Teamchemie zwischen Mannschaft und Trainer. Wie empfanden Sie das Innenverhältnis?

Hermann: Es war das erste Jahr von Niko Kovac bei den Bayern, und man hat dort als Trainer den schwierigsten Job der Bundesliga. Das muss man erstmal schaffen. Man hat mit den Medien unheimlich viel am Hals und hat es auch mit anderen Spielertypen zu tun. Das sind zwar einfache Spieler, die alle Lust am Fußballspielen haben. Aber sie sind anders als in Leverkusen, Frankfurt oder Düsseldorf. Der James (Rodríguez, d. Red.) ist ein Star in Südamerika. Mit Arjen Robben war es auch nicht einfach, wenn er nicht gespielt hat. Da wollen alle 18 Spieler immer spielen. Spieler müssen sich an den Trainer gewöhnen und andersrum.

SPORT1: Wie verschafft man sich als Trainer in der Bayern-Kabine Respekt?

Hermann: Das ist das Schwierige an diesem Job. Im Endeffekt ist wichtig, was rauskommt und nicht, ob dich alle gut leiden können. Lieber Erster werden und mal mit dem einen oder anderen Stress gehabt haben, statt Fünfter zu werden. Ich persönlich fand auch, dass das Verhältnis zwischen der Mannschaft und Niko im Verlauf der Saison immer besser wurde. Ganz alleine gewinnen die Spieler auch nicht alle Spiele. So negativ wie das Verhältnis teilweise dargestellt wurde, war es auf keinen Fall.

"Verhältnis zwischen Mannschaft und Kovac wurde immer besser"

SPORT1: Was trauen Sie Kovac im zweiten Bayern-Jahr zu?

Anzeige
Seit dem 1. Januar ist das Transferfenster wieder geöffnet und die Vereine erhalten die Chance, ihre Kader noch einmal zu verstärken - oder auch auszudünnen. SPORT1 fasst die Wechselgerüchte der Bundesliga und im internationalen Fußball zusammen © SPORT1-Montage: Getty Images/iStock
JUVENTUS TURIN: Matthijs de Ligt hat eine durchwachsene Zeit bei Juve hinter sich. Seit seinem Wechsel für 85 Millionen Euro im Sommer von Ajax Amsterdam fand er sich auch immer mal wieder auf der Bank wieder, in den letzten vier Liga-Spielen kam er auf nur 85 Einsatzminuten © Getty Images
Wenig überraschend kamen Wechselgerüchte auf. Zuletzt berichtete die portugiesische Sportzeitung "A Bola", dass Ajax den verlorenen Sohn für die Rückrunde auf Liehbasis zurückholen wolle © Getty Images
Doch nun meldet die englische "Daily Mail", dass der 20 Jahre alte Verteidiger (hier mit seiner Freundin Annekee Molenaar) Juve nicht vor dem Sommer 2021 verlassen werde - aufgrund der steuerlichen Vorteile, die der Serie-A-Klub sonst verlieren würde © Getty Images
Demnach zahle Juve nur auf 50 Prozent von de Ligts Gehalt Steuern. Diese Vergünstigung würde dem Bericht zufolge enden, sollte der Niederländer weniger als 24 Monate in Italien verbringen würde, also ins Ausland wechseln würde. Ob sich Juve diese Steuernachzahlungen leisten möchte? © Getty Images
Zumal die "Alte Dame" vorerst auf den türkischen Innenverteidiger Merih Demiral verzichten muss, der sich einen Kreuzband- und Meniskusriss im linken Knie zuzog, operiert wurde und sechs bis sieben Monate ausfallen wird © Getty Images
FC ARSENAL: Mesut Özil will seinen bis 2021 laufenden Vertrag beim FC Arsenal erfüllen, einen Vereinswechsel danach schließt er aber nicht aus. "Ich bin glücklich, dass ich nach der Saison noch ein weiteres Jahr habe", sagte der 31-Jährige im Interview des TV-Senders "BeIN Sports" © Getty Images
Özil weiter: "Was in der Zukunft passieren wird, weiß ich selber nicht und ich bin auch gespannt darauf." Bei Arsenal habe er eine "schwierige Zeit" hinter sich, "vor allem auch mit dem alten Trainer" Unai Emery. Unter dem Spanier hatte Özil in London keine Rolle mehr gespielt, der 48-Jährige hatte aber Ende November 2019 gehen müssen... © Getty Images
und war später durch den Ex-Arsenal-Profi Mikel Arteta ersetzt worden. "Man merkt, dass er hungrig ist, viel gelernt hat und der Mannschaft helfen will", sagte Özil, der unter Arteta wieder im zentralen Mittelfeld gesetzt ist. "Wir sind auf einem guten Weg. Alle Spieler sind glücklich und lachen - das ist das, was wir brauchen." © Getty Images
Das habe die Mannschaft "in den letzten Monaten vermisst". Das Team der Gunners werde "alles dafür geben", um am Saisonende unter den Top Vier zu stehen. Derzeit belegt Arsenal Platz zehn. © Getty Images
FC BAYERN: Verliert der Rekordmeister eines seiner Talente? Ron-Thorben Hoffmann erwägt angesichts seines Status' und der Nübel-Verpflichtung einen Abschied. "Wenn mich der FC Bayern als dritter Torhüter sieht und wir in der kommenden Saison in der 3. Liga spielen, bleibt Bayern eine Option für mich. Ansonsten bin ich weg. Dann möchte ich die Freigabe", stellte der 20-Jährige in der "Bild" klar © Imago
Hoffmann wollte den FC Bayern bereits im vergangenen Sommer verlassen. "Der FC Bayern hat meinen Wechselwunsch abgelehnt, weil der Klub mit vier Torhütern in die Saison gehen wollte. Die beabsichtigte Verpflichtung von Alexander Nübel war bei den Gesprächen im Sommer mit meinem Berater kein Thema, ändert meine Situation aber durchaus entscheidend", ergänzte der Keeper © Getty Images
Er habe Angebote von Union Berlin, aus Schweden und aus der 3. Liga gehabt. Aktuell ist Hoffmann Torhüter Nummer vier und wirft seinem Verein vor: "Es wurde mir zugesagt, dass die Spiele in der dritten Liga zwischen uns beiden Torhüter wie in der Vergangenheit aufgeteilt werden. Das ist bisher nicht passiert." Eine Partie hat er bislang bestritten © Imago
FC BAYERN: Die Forderung von Hansi Flick war unmissverständlich: Der FC Bayern braucht Verstärkungen, um für die Rückrunde gerüstet zu sein. Besonders geschätzt: Rechts- oder Innenverteidiger. Einer, der diese Forderung erfüllen könnte, wäre Thomas Meunier. Laut "SportBild" steht der Belgier von Paris Saint-Germain im Fokus des Rekordmeisters © Getty Images
Sein Verhältnis zu Trainer Thomas Tuchel gelte seit Längerem als gestört, in der Vergangenheit war er nicht immer erste Wahl. Meuniers Vertrag bei PSG läuft im Sommer aus. Eine Ablöse würde also gering ausfallen © Getty Images
Dennoch tönen weiter die Worte von Hasan Salihamidzic, dass "der Transfermarkt im Winter dünn" sei. Vielleicht ändert sich das nun mit Meunier © Getty Images
FC BAYERN: Der Brasilianer Rafinha hat seinem Ex-Klub aufgrund der akuten Personalnot eine Rückkehr angeboten. "Ich bin glücklich in Brasilien, aber mein Herz schlägt für Bayern München. Wenn Bayern Hilfe braucht, dann können sie mich anrufen", sagte der 34-Jährige von Flamengo aus Rio de Janeiro der "Sport Bild" © Getty Images
Rafinha hatte zwischen 2011 und 2019 für den deutschen Rekordmeister gespielt, war aber vor der laufenden Saison nach seinem Vertragsende in München in seine Heimat zurückgekehrt. Neben der südamerikanischen Champions League gewann der Rechtsverteidiger mit Flamengo auch die Meisterschaft. Sein aktueller Vertrag, so "Sport Bild", lasse eine Rückkehr nach München zu © Getty Images
HAMBURGER SV: Zehn Mal durfte sich Jordan Beyer (r.) in der vergangenen Spielzeit bei den Profis von Borussia Mönchengladbach versuchen. Das Eigengewächs zeigte dabei auf der... © Getty Images
...rechten Abwehrseite viel versprechende Ansätze. Da Mönchengladbach in der Rückrunde ausschließlich in der Bundesliga aktiv sein wird, werden Beyers Einsatzmöglichkeiten knapper © Getty Images
Daher soll der 19-Jährige nun beim Hamburger SV im Rahmen einer Leihe Spielpraxis sammeln, wo er wieder mit Trainer Dieter Hecking zusammenarbeitet, der auch schon bei der Borussia auf ihn setzte. Eine Kaufoption gibt es wohl nicht für den Außenverteidiger, der sich schon auf dem Weg nach Portugal zum HSV-Trainingslager befindet ©
FC ARSENAL: Mikel Arteta (l.) ist gerade viel beachtet vom Co-Trainer Pep Guardiolas bei Manchester City zum Trainer des FC Arsenal aufgestiegen. Dort hat er euch gleich Bedarf in der Abwehr ausgemacht © Getty Images
Daher möchte Arteta der "Sun" zufolge seinen ehemaligen Arbeitgeber zumindest leihweise um Englands Nationalverteidiger John Stones (l.) erleichtern, der bei seiner Verpflichtung 2016 wie auch Leroy Sane mehr als 50 Millionen Euro kostete und auch verletzungsbedingt eine schwierige Saison erlebt © Getty Images
Ob das bei Guardiola auf offene Ohren stößt, darf bezweifelt werden. Allzu dick ist die Personaldecke bei den Citizens gerade in der Innenverteidigung nicht © Getty Images
BORUSSIA DORTMUND: Beim BVB könnte sich bis zum Ende der Transfereriode noch etwas tun. "Es ist nicht so, dass wir drei, vier Sachen auf dem Tisch haben, über die wir entscheiden müssten. Aber es kann sein, dass es noch die eine oder andere Veränderung gibt“, sagte Sportdirektor Michael Zorc der "DPA" © SPORT1
Dies betrifft sowohl mögliche Zu- wie auch Abgänge. "Warum sollte ich jetzt sagen, dass wir nichts mehr machen, und auf einmal ergibt sich eine Gelegenheit", sagt Zorc. "Manchmal geht es ja auch einfach um diese Gelegenheiten" © Getty Images
Ob Paco Alcácer die Westfalen bis Ende Januar verlassen wird, steht noch in den Sternen - ausschließen will Zorc einen Abgang des Spaniers aber nicht. "Natürlich ist er mit der Situation, die sich zum Ende der Vorrunde ergeben hat, unzufrieden. Fakt ist: Uns liegt kein Angebot vor, über das wir diskutieren können" © Getty Images
VFB STUTTGART: Nathaniel Phillips ist zurück beim VfB. Der Innenverteidiger kehrt nach 13 Tage beim FC Liverpool wieder zurück nach Stuttgart. Dies gaben beide Klubs am Montag offiziell bekannt © Getty Images
Der Innenverteidiger war vor der Saison von den Reds nach Stuttgart ausgeliehen worden und bestritt für die Schwaben in der Hinrunde insgesamt elf Pflichtspiele. Aufgrund der angespannten Personalsituation hatte Liverpool den 22-Jährigen am 31. Dezember allerdings vorzeitig zurück an die Anfield Road geholt © Getty Images
Nach seinem ersten Profieinsatz im FA Cup gegen den FC Everton und zwei Kadernominierungen in der Premier League kehrt er nun bis Saisonende zurück zum VfB. "Wir sind sehr froh, dass Nathaniel nach seiner zwischenzeitlichen Rückkehr nach Liverpool ab sofort wieder ein Teil unserer Mannschaft ist", hieß Sportdirektor Sven Mislintat den Rückkehrer willkommen © Getty Images
FC SCHALKE 04: Die Königsblauen reagieren auf das Verletzungspech in der Abwehr und stehen nun kurz vor der Verpflichtung eines neuen Innenverteidigers.Wie die "Bild" berichtet, ist Jean-Clair Todibo vom FC Barcelona bereits am späten Sonntagabend in Düsseldorf gelandet und wurde dort von Vertretern der Gelsenkirchner abgeholt © Getty Images
Der "WAZ" sagte S04-Sportvorstand Jochen Schneider bereits zuvor: "Ich bin verhalten optimistisch, dass wir das hinbekommen."Schalke peilt bei dem 20-Jährigen ein Leihgeschäft an und hofft, sich eine anschließende Kaufoption sichern zu können. Einigen sich alle Parteien, soll der Medizincheck in den nächsten Tagen über die Bühne gehen © Getty Images
In dieser Saison kam Todibo bei Barca zweimal in La Liga und einmal in der Champions League zum Einsatz. Der Franzose mit Wurzeln in Französisch-Guayana hat bei den Katalanen einen Vertrag bis 2023 © Getty Images
Neben Benjamin Stambouli (r., Fußbruch) und Salif Sané (l., Knieverletzung) plagt sich auch Matja Nastasic immer wieder mit Verletzungen herum. Nun soll die Schalker Viererkette für die Rückrunde noch einmal verstärkt werden. © Getty Images
1. FC KÖLN: Das wäre eine Sensation! Der 1. FC Köln baggert auf der Suche nach einem Innenverteidiger offenbar an einem Weltmeister. Nach Informationen des "Kölner Stadt-Anzeiger" wollen die Geißböcke Benedikt Höwedes in die Domstadt lotsen © Getty Images
Der abstiegsbedrohte Bundesligist strebt offenbar eine Leihe bis Saisonende an und soll mit den Russen bereits in konkreten Verhandlungen stehen © Getty Images
Der 31 Jahre frühere Schalker Höwedes, der stark an einem Engagement in Köln interessiert sein soll, spielt seit Ende Juli 2018 bei Lokomotive Moskau und hat dort noch einen Vertrag bis 2021 © Getty Images
BORUSSIA DORTMUND: Achraf Hakimi ist eine der spannendsten Personalien beim BVB. Die Leihgabe von Real Madrid wurde zuletzt auch beim FC Bayern gehandelt, nach wie vor hoffen die Schwarz-Gelben aber, den Marokkaner zu halten. Nun hat Hakimi den Fans neue Hoffnung gemacht © Getty Images
"Letztlich muss ich für mich abwägen: Welche Vorteile sprechen für Dortmund, was erwartet mich in Madrid“, sagte der Rechtsverteidiger den "Ruhr Nachrichten". Auf Nachfrage, ob er Madridista oder Borusse sei, erwidert Hakimi: "Beides. Mein Herz ist geteilt zwischen Madrid und Dortmund." © Getty Images
"Was ich sagen kann ist, dass ich jetzt froh bin, bei Borussia Dortmund zu sein. Ich fühle mich sehr wohl", fügte er hinzu. Gut für den BVB: Zwar gelang es nicht, im Rahmen des Leih-Deals eine direkte Kaufoption zu sichern, aber laut "Bild" besitzen die Schwarz-Gelben ein sogenanntes "Matching Right" © Getty Images
Dieses Erstverhandlungsrecht bedeutet, dass die Dortmunder über jedes Angebot, das für Hakimi eingeht, von Real informiert werden müssen und danach selbst entscheiden dürfen, ob sie ihrerseits eine Offerte abgeben © Getty Images
BVB-Sportdirektor Michael Zorc bekräftigte im Dezember: "Wir haben mehrfach Interesse bekundet, ihn über den Sommer hinaus zu halten. Es gibt keine Entscheidung, dass es für ihn definitiv zurückgeht" © Getty Images
MANCHESTER CITY: Erst vor wenigen Tagen stellte Hasan Salihamidzic während des Trainingslagers in Doha klar, dass Leroy Sané im Winter nicht zum FC Bayern wechseln wird. Nun hat Pep Guardiola die Aussagen des Bayern-Sportdirektors aufgegriffen und darauf geantwortet © Getty Images
"Das ist eine Frage für Leroy, seine Berater und den Verein. Ich bin nicht daran beteiligt. Das Wichtigste ist jetzt, dass er sich gut erholt. Das ist das Wichtigste", erklärte der Trainer von Manchester City auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Aston Villa: "Danach weiß er, dass wir an ihn glauben und was wir von ihm halten. Danach hängt es von ihm und dem Klub ab" © Getty Images
Sané stand bereits im Sommer unmittelbar vor einem Wechsel nach München, verletzte sich dann allerdings Anfang August im Finale des Community Shield gegen Liverpool schwer am Kreuzband. Sein Vertrag bei den Skyblues läuft noch bis 2021 © Getty Images
JUVENTUS TURIN: Emre Can steht bei Juve auf dem Abstellgleis. Der 25-Jährige durfte nur sporadische acht Kurzeinsätze in der Serie A absolvieren und ist für den Kader in der Champions League nicht einmal spielberechtigt ©
Can betonte zuletzt immer wieder, dass er gehen wolle. Juve vermeldete allerdings, keinen Spieler im Winter gehen zu lassen. Doch das scheint schon wieder überholt zu sein ©
Denn laut "Tuttosport" soll die alte Dame aus Italien nun eine Ablöse festgelegt haben, ab der Can den Verein verlassen darf. Kostenpunkt: 30 Millionen Euro © Getty Images
MANCHESTER CITY: Das englische Sport-Medium "The Athletic" berichtet eine besonders kuriose Geschichte. Bekanntermaßen spielte Leroy Sané im Finale des Community Shield gegen Liverpool und riss sich dort das Kreuzband. Dem Bericht nach hätte der deutsche Nationalspieler jedoch nicht von Beginn an auflaufen sollen © Getty Images
Eigentlich hätte Pep Guardiola nämlich Riyad Mahrez den Vorzug gegeben. Der Algerier benutzte jedoch zuvor bei seiner Nationalmannschaft ein Nasenspray. Die medizinische Abteilung Citys konnte nicht abschließend klären, ob in dem Spray Substanzen enthalten waren, die gegen die FA-Richtlinien verstoßen hätten © Getty Images
Also wurde Mahrez aus dem Kader gestrichen und Sané startete. Nach nur elf Minuten verletzte sich der deutsche Nationalspieler schwer - der Wechsel nach München war - vorerst - vom Tisch © Getty Images
BORUSSIA DORTMUND: Der BVB soll Interesse am Rechtsverteidiger Max Aarons (l.) von Norwich City haben. Das berichtet "Sky", der 20-Jährige Engländer ist viel umworben. Auch der FC Arsenal, Tottenham Hotspur und der FC Everton sollen den U21-Nationalspieler beobachten © Getty Images
Aarons ist Stammkraft bei Norwich unter dem deutschen Coach Daniel Farke und kommt in der laufenden Spielzeit auf 21 Pflichtspiele. Sollte der aktuell Tabellenletzte der Premier League den Gang in die EFL antreten müssen, wäre Shootingstar Aarons mit Sicherheit nicht zu halten © Getty Images
Der BVB soll den U21-Nationalspieler verpflichten wollen, falls Achraf Hakimi im Sommer planmäßig zu Real Madrid zurückkehrt. Hakimi ist derzeit lediglich von den Königlichen ausgeliehen © Getty Images
REAL MADRID: In den vergangenen Wochen standen die Zeichen bei Gareth Bale und Real Madrid einmal mehr verstärkt auf Abschied. Jetzt hat sich sein Berater Jonathan Barnett klar zur Zukunft seines Klienten geäußert © Getty Images
Bale "geht nirgendwo hin" im Januar, sagte er im Gespräch mit "ESPN". Und es sei "sehr unwahrscheinlich", dass er Madrid im Sommer verlassen werde. Einen Wechsel in die MLS schloss Barnett kategorisch aus © Getty Images
SSC NEAPEL: Amin Younes will offenbar zurück in die Bundsliga - und soll sogar schon mit zwei Klubs in Kontakt sein © Getty Images
Wie "Sky" berichtet, möchte der Ex-Nationalspieler Neapel noch im Winter verlassen © Getty Images
Dem Bericht zufolge wäre Neapel einverstanden, Younes zu verleihen, auch ein Verkauf ist möglich. Als Ablöse stehen sieben Millionen Euro im Raum © Getty Images
Bei den beiden Klubs, mit denen Younes schon gesprochen haben soll, handelt es sich demnach um Werder Bremen und den 1. FC Köln. Neben der Bundesliga wird auch England als mögliches Ziel genannt © Getty Images

Hermann: Meister zu werden ist normal. Aber ein Double zu holen, ist außergewöhnlich. Das Triple wäre zwar noch besser. Aber er hat jetzt auch durch das Double eine gute Ausgangsposition. Er hat nun auch zweimal in Folge den Pokal gewonnen und weiß jetzt genau, wie es läuft. Es wird aber nicht einfach für die Bayern, weil andere Vereine aufgerüstet haben. Die Bayern werden personell aber noch was tun, da bin ich mir sicher.

SPORT1: Es wird viel über die Arbeit von Hasan Salihamidzic diskutiert. Wie sehen Sie seine Rolle?

Hermann: Er ist sehr fleißig und versteht was von Fußball. Ich finde, dass er das gut macht. Er hat auch seinen Anteil daran, dass der FC Bayern letzte Saison noch das Double einfahren konnte. Mit Brazzo konnte man immer gut darüber diskutieren, wer gut oder schlecht ist. Auch über Callum Hudson-Odoi (Bayern-Wunschspieler vom FC Chelsea, d. Red.). Ich kannte den nicht, aber habe ihn mir dann auf Video angeschaut. Das ist schon ein sehr guter Spieler. Bei Bayern habe ich mich aber nie in Transfers eingemischt. In Düsseldorf habe ich aber dafür gesorgt, dass zum Beispiel Kaan Ayhan kommt. Jetzt ist er türkischer Nationalspieler.

SPORT1: Was denken Sie über Ihren Nachfolger Hansi Flick?

Hermann: Der Hansi ist eine sehr gute Wahl. Er kommt als Co-Trainer-Weltmeister, der auch schon bei Bayern gespielt hat. Er kennt auch viele Spieler aus der Nationalmannschaft. Mit dieser Vorgeschichte ist es doch ideal, denn die Spieler haben Respekt vor ihm. Wenn es gut läuft, kann er sicher ein paar Jahre bleiben. Er wird sich jetzt aber auch erstmal reinfinden und herausfinden müssen, was Niko will und wie er eingebunden wird. Die Arbeit findet ja nicht nur auf dem Platz statt. Niko ist aber ein Trainer, der seine Co-Trainer in alles einbindet. Im Team kann man gut mit ihm zusammenarbeiten.

SPORT1: Sie lobten im ersten Teil unseres Interviews Arjen Robben und bedauerten sein Karriereende. War er der Professionellste, mit dem Sie jemals zusammengearbeitet haben?

Hermann: Ja, der war professionell hoch drei. Aber du kannst bei Bayern nicht arbeiten, wenn du nicht professionell bist. Das sind alles Top-Profis. Das hat man ja auch in der vergangenen Saison gesehen, denn mit neun Punkten Rückstand ist es nicht einfach. Da bist du eigentlich fertig. Als die Jungs aber gemerkt haben, dass da noch was geht, war es Wahnsinn, was dann im Training abging. Die letzten Wochen habe ich jedes Training genossen. Wie die trainiert haben und in engen Räumen spielen können, das war schon eine außerordentliche Qualität. Klar, der eine ist mal pünktlicher als der andere. Aber auf dem Platz und im Training haben die immer abgeliefert. Auch ein James. Die wollten immer Fußball spielen und gewinnen. Ich musste ja immer den Schiri machen im Training. Das war nicht immer einfach…

So neckte ich Lahm mit Guardiola

SPORT1: Sind Sie mal bepöbelt worden?

Anzeige

Hermann: Was glauben Sie denn (lacht)? Ich habe damals dem Philipp Lahm gesagt, den ich übrigens auch als Mensch immer super fand: ‚Weißte was: Nächstes Jahr wird es anders, weil der Pep Guardiola einen Profi-Schiri aus Spanien mitbringt.‘ ‚Was? Wie? Stimmt das echt?‘, hat Lahm gefragt, und ich so: ‚Ja klar. Glaubst du denn, der lässt sich von euch auch so beschimpfen?‘. Mit dem Abseits war es auch immer so eine Sache.

SPORT1: Inwiefern?

Hermann: Es war nicht immer einfach, wenn ich pfeifen musste, aber meine Abseitsentscheidungen waren fast immer korrekt. Der Thomas Müller hat meine Entscheidungen in der Kabine aber oft am Monitor überprüft, weil das Training ja aufgenommen wurde (lacht). Manchmal war es ganz knapp, aber ich lag fast immer richtig. Aber Thomas und auch Joshua Kimmich hat es immer ausgezeichnet, dass sie auch im Training kein Spiel verlieren konnten.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

SPORT1: Warum schaffte es beim FC Bayern zuletzt kein Jugendspieler dauerhaft in den Profi-Kader?

Hermann: Weil bei den Bayern oben eine Top-Qualität vorhanden ist. Ich habe viele Jugendspieler gesehen, die bei uns oben mittrainiert haben. Dann haben wir Alphonso Davies in der Winterpause geholt, der eine ganz andere Qualität hatte als die Spieler, die wir in den eigenen Reihen hatten. Er war natürlich auch ein paar Euro teurer. Auch für Davies ist es nicht einfach, aber dem rechne ich schon ein paar Chancen mehr aus. Ich finde, dass es schon ein Riesenerfolg ist, wenn man Spieler rausbringt, die es überhaupt in die Bundesliga schaffen.

SPORT1: Maxime Awoudja ist zum VfB Stuttgart gewechselt. Adrian Fein zum Hamburger SV. Waren Spieler wie Thomas Müller oder Holger Badstuber damals weiter?

Hermann: Die genannten Spieler sind gut, aber Toni Kroos, Müller und Badstuber waren damals schon Topspieler. Da war es aber auch noch ein bisschen einfacher. Am Cheftrainer liegt es jedenfalls nicht, dass es so wenige schaffen. Denn wenn ein Spieler gut ist, bekommt er von jedem Trainer die Chance. David Alaba war auch ein Ausnahmetalent. Er ist einer der besten Verteidiger Europas geworden. Für mich übrigens der beste Außenverteidiger, den es gibt. Mit Franck Ribéry auf der linken Seite zusammen war er Wahnsinn.

Anzeige

Früher waren mehr Kontrollen bei Jugendspielern

SPORT1: Haben Sie Jugendspieler besonders kontrolliert als Co-Trainer?

Hermann: Früher musste man die Spieler abends kontrollieren, ob sie um 22 Uhr im Bett waren. Ich habe dann aber irgendwann damit aufgehört, Spieler zu kontrollieren. Wenn jemand von sich aus nicht rechtzeitig zu Hause ist, dann ist das halt so. Wenn der morgens dann nicht abliefert, kannst du ihn eh nicht gebrauchen. Dann hört der Spaß bei mir auch auf. So war es zumindest in den letzten Jahren.

SPORT1: Sie als Leverkusener sind ein bekennender Fan von Kai Havertz.

Hermann: Ja. Der Junge kann Fußball spielen. Das sieht bei ihm alles so leicht aus. Nicht nach Arbeit oder Maloche. Das ist Fußball. Er ist eines der größten Talente, die es derzeit gibt. Er ist außergewöhnlich. Wenn er Leverkusen mal verlassen sollte, wäre es schön, wenn er zum FC Bayern geht. Er hat auf jeden Fall das Zeug dazu.