Lesedauer: 7 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Mit Benjamin Pavard stellt der FC Bayern seinen vorerst letzten Neuzugang vor. Hasan Salihamidzic erklärt zudem Bayerns Transferplan. Die PK zum Nachlesen.

Am Freitag füllt sich der Trainingskader des FC Bayern wieder. Denn an diesem Tag steigen auch (fast) alle Nationalspieler wieder ins Training an der Säbener Straße ein. Lediglich Alphonso Davies bekam nach seinen Gold-Cup-Einsätzen noch verlängerten Urlaub.

Mit dabei ist auch Benjamin Pavard. Der Weltmeister, der für 35 Millionen Euro vom VfB Stuttgart kam, wurde vorher auf einer Pressenkonferenz an der Säbener Straße offiziell vorgestellt. Anders als sein Landsmann Lucas Hernández wird Pavard auch mit in die USA reisen. Zwischen dem 15. und dem 24. Juli touren die Bayern durch die Vereinigten Staaten.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Anzeige

An der Seite von Pavard im Presseraum nahm Hasan Salihamidzic Platz. Der Sportdirektor äußerte sich auch zu den weiteren Transferplanungen des Rekordmeisters.

Die PK zum Nachlesen:

+++ Salihamidzic über Kader +++

"Jeder Trainer, auch Niko, macht sich Gedanken über die Größe des Kaders. Wir werden versuchen, ein paar Sachen umzusetzen. Da will ich mich aber jetzt nicht festlegen. Die Idee der Kaderplanung ist, flexible Spieler zu haben, die auf mehreren Positionen einsetzbar sind. Das bedeutet große Verantwortung und Wertschätzung für jeden Spieler. Jeder Spieler hat den Anspruch zu spielen. Wir lagen dahingehend in den letzen Jahren immer richtig. Selbst bei langen Verletzungen wie jenen von Tolisso oder Robben haben wir die Saison gut zu Ende gebracht. Wenn sich natürlich ein Topspieler wie Lewandowski verletzt, wird es schwer. Aber das geht jedem Klub so. Man muss dem Trainer die Möglichkeit geben, in der Mannschaft gute Stimmung und nicht nur Theater zu haben. Deshalb planen wir ganz genau, was noch passt."

+++ Salihamidzic über Schwierigkeiten auf dem Transfermarkt +++

"Ich kann eine Anekdote erzählen: Als ich zu Juve gegangen bin, hat eine Zeitung mal 388 Spieler gemeldet, an denen Juve interessiert war. Man muss einfach ein bisschen vorsichtiger sein. Ich lese schon gar nichts mehr, man kann vieles auch einfach nicht glauben. Da muss man schon seriös recherchieren. Der Transfermarkt ist durch die Gelder in England und Spanien nicht einfacher geworden. Man muss aber auch andere Argumente haben und wir haben uns auch dahingehend schon durchgesetzt, wie unsere beiden Weltmeister beweisen."

+++ Mats Hummels +++

"Er war ein Spieler, der gute Leistungen hier gebracht hat. Sein Anteil an den Titeln waren groß. Wir haben immer noch ein sehr gutes Verhältnis und hatten auch danach noch Kontakt. Die Gespräche haben sich gezogen, aber am Ende haben wir eine Lösung gefunden, mit denen beide Parteien gut leben können. Ich wünsche ihm viel Glück in Dortmund."

+++ Plan mit Boateng +++

"Für mich ist Jerome wie jeder andere Spieler. Er hat hier noch zwei Jahre Vertrag, wir werden seine Situation begleiten. Er macht seine Sache aber sehr gut im Training. Wir werden ihn genauso behandeln wie alle anderen."

+++ Salihamidzic über Lucas Hernández +++

"Die Gespräche mit Lucas Hernández waren sehr gut, haben großen Spaß gemacht. Für ihn war es trotzdem nicht einfach, weil er dort zwölf Jahre seines Lebens verbracht hat. Aber Lucas hat eine unglaubliche Mentalität und Qualität. Ich bin sehr, sehr froh, dass er nun endlich hier ist. Er verkörpert alles, was wir hier brauchen. Wir werden sehr viel Freude an ihm haben, wenn er dann wieder fit ist."

+++ Salihamidzic über Transfermarkt +++

"Klar arbeiten wir an einigen Sachen. Man muss aber auch Geduld haben. Unsere Fans ebenso. Wir versuchen, einige Sachen umzusetzen. Jeder will seine guten Spieler behalten, aber um unsere Mannschaft zu verstärken, muss man besondere Spieler holen. Aber mit den zwei Weltmeistern, die wir bereits geholt haben, sind wir schon auf einem guten Weg. Und auch das restliche Team ist bereits richtig, richtig gut."

+++ Druck bei Bayern? +++

"Ich spüre keinen Druck, will einfach nur alles gewinnen und habe große Lust."

+++ Nochmal Stuttgart-Abschied +++

"Ich wollte bleiben. Ich verdanke dem Verein sehr viel. Und man lernt sehr viel, auch von Rückschlägen."

+++ Salihamidzic über French Connection +++

"Was den französischen Fußball in den letzten Jahren auszeichnet, ist die taktische und spielerische Ausbildung. Benjamin bringt den nötigen Titel-Hunger mit und deshalb glaube ich, dass er hier genau richtig ist."

+++ Pavard über Ziele bei Bayern +++

"Ich habe sehr hohe Ziele, ich will alles gewinnen. Ich bin hier beim besten Klub in Deutschland und das will ich auch beweisen."

+++ Pavard über Abschied aus Stuttgart +++

"Ich bin eher ein diskreter Typ, der aber auf dem Spielfeld auch Verantwortung übernehmen kann. Dank Stuttgart bin ich jetzt da, wo ich bin. Ich hätte schon nach der WM gehen können, bin aber dort geblieben. Ich bereue es überhaupt nicht, dass ich noch ein Jahr in Stuttgart geblieben bin. Aber jetzt war es an der Zeit, diese Etappe zu beenden - und in meinem Kopf gab es nur die Bayern. Ich bin sehr glücklich."

+++ Brazzo zu Leroy Sané ? +++

"Ich werde heute keine Wasserstandsmeldungen abgeben. Wenn wir etwas zu vermelden haben, werde ich es euch wissen lassen."

+++ Salihamidzic über Transfer-Druck +++

"Das ist für mich kein Problem. Wir haben noch viel Zeit und arbeiten an einigen Sachen. Ich spüre keinen Druck, habe nur viel zu tun. Wir reden über viele Sachen, aber es ist natürlich oft so, dass die Trainer ihre Planungen frühzeitig geklärt haben wollen. Aber manchmal kommt es vor, dass Transfers erst Ende Juli oder im August getätigt werden. Wir arbeiten daran."

+++ Über sein Lied bei der Nationalmannschaft +++

"Ich war sehr bewegt über dieses Lied und vielleicht bekomme ich ja hier auch ein Lied auf deutsch."

+++ Pavard über seine Rolle +++

"Ich bin sehr froh hier zu sein. Es ist eine große Ehre bei Bayern spielen zu dürfen. Der Coach wird entscheiden, ich kann jede Position spielen, auch im Mittelfeld."

+++ Salihamidzic über Pavard +++

"Benjamin ist flexibel einsetzbar, das hat er bei all seinen Stationen gezeigt. Hat aber auch schon alle Extreme des Geschäfts kennengelernt. Bei der WM 2018 war er ein entscheidender Faktor. Er bringt Spielintelligenz, Vororientierung, sehr geschicktes Defensiv-Verhalten, gepaart mit einer sehr guten Technik mit. Ich bin überzeugt, dass er bei uns den nächsten Schritt machen kann. Ich wünsche ihm viel Erfolg, viel Glück und wenig Verletzungen."

+++ Der Weltmeister betritt das Podium +++

"Servus, ich bin Benjamin Pavard. Ich freue mich, ab heute ein Spieler von Bayern München zu sein", begrüßt Pavard die anwesenden Journalisten auf deutsch.

+++ PK ab 13.30 Uhr +++

Die Pressekonferenz soll um 13.30 Uhr beginnen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image