vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C3-DORTMUND-LIVERPOOL
FBL-EUR-C3-DORTMUND-LIVERPOOL © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Jürgen Klopp hat Mats Hummels geadelt und ihn als besten deutschen Innenverteidiger bezeichnet. Seine Rückkehr zu Borussia Dortmund kann er nachvollziehen.

Jürgen Klopp und Mats Hummels erlebten mit die erfolgreichste Zeit gemeinsam beim BVB. 

Zwischen 2008 und 2015 feierten sie zwei Meisterschaften, einen Double-Gewinn und standen 2013 im Finale der Champions League. So etwas schweißt natürlich zusammen. 

"Wir sind immer in Kontakt geblieben. Er ist ein natürlicher Führungsspieler, aber natürlich auch nicht jeden Tag pflegeleicht", verrät Klopp.

Anzeige

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Liverpool bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Vor dem Wiedersehen als Gegner am kommenden Samstag (2 Uhr) beim Testspiel auf der USA-Reise in South Benda adelte der Liverpool-Coach seinen ehemaligen Schützling. 

Klopp adelt Ex-Schützling Hummels: "Bester deutscher Innenverteidiger"

"Er ist der beste deutsche Innenverteidiger. Ich habe mich über seine Rückkehr nach Dortmund gefreut. Das passt einfach", sagte Klopp. 

Für Hummels' Abschied 2016 zeigt Klopp Verständnis: "Das ist für mich eine ganz logische Geschichte, dass in einer solch langen Karriere, wie Mats sie dann am Ende gehabt haben wird, er sich mal kurz drei Jahre ausklinkt und zu einem Verein geht, wo man ganz offensichtlich auch noch Titel gewinnen kann - und er obendrein noch ursprünglich herkommt."

Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Dortmund bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Seit Sommer schnürt der Ex-Nationalspieler wieder die Schuhe für den BVB, der 31,5 Millionen an den FC Bayern überwies. 

Für Rummenigge ist Süle der Beste 

Dort hatte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge zuletzt auf einer Pressekonferenz Niklas Süle als "Deutschlands besten Innenverteidiger" betitelt. Neuzugang Lucas Hernandez sei gar der beste in der ganzen Bundesliga. 

Aussagen, die bei Hummels und dem BVB wohl nicht besondern gut angekommen sein dürften. Anders als die Worte von Klopp.  

Angst, dass sich der Ex-Coach um Hummels bemüht, müsse man aber nicht haben, da die Reds bereits vier Weltklasse-Innenverteidiger in ihren Reihen hätten.   

Nächste Artikel
previous article imagenext article image