Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Für Neven Subotic ist Ex-Klub Borussia Dortmund in der kommenden Saison Titelkandidat Nummer eins. Auf seinen neuen Verein Union Berlin hat er richtig Bock.

Bei Borussia Dortmund verbrachte Neven Subotic seine erfolgreichste Zeit.

Mit einer halbjährigen Unterbrechung, als der Innenverteidiger zum 1. FC Köln ausgeliehen wurde, schnürte er gut zehn Jahre seine Fußballschuhe für den BVB, mit dem er 2011 und 2012 Meister wurde.

Nach eineinhalb Jahren in Frankreich bei AS Saint-Etienne läuft der Abwehrspieler in der kommenden Saison wieder in der Bundesliga bei Aufsteiger 1. FC Union Berlin auf, doch sein Herz schlägt immer noch für den BVB.

Anzeige

Subotic tippt auf den BVB

Seinem Ex-Klub traut er nach der Vizemeisterschaft in der vergangenen Saison nun den ganz großen Wurf zu, sieht ihn gar als Titelfavorit. "Wenn der FC Bayern mit seinem aktuellen Kader spielt, dann Dortmund", sagte Subotic der Bild am Sonntag. "Ganz klar. Das tippe ich als ehemaliger BVB-Spieler und Fan."

Der 30-Jährige freut sich jetzt schon auf das Auswärtsspiel 2020 bei seiner Borussia – ein negativer Empfang scheint eher ausgeschlossen. "Da bin ich entspannt und lasse mich überraschen. Als ich in meiner Zeit beim 1. FC Köln in Dortmund auflief, war der Empfang legendär."

Jetzt aktuelle Fanartikel der Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Legendär ist auch sein neuer Arbeitgeber. Union ist ein Kultklub und bestreitet 2019/20 seine erste Spielzeit im deutschen Oberhaus. Bei den Berlinern muss sich der frühere serbische Nationalspieler auf eine ungewohnte Situation einstellen: Abstiegskampf. Trotzdem musste er nicht lange überlegen, als das Angebot kam.

Subotic schnell von Union überzeugt

"Ich wollte auch nicht großartig pokern und bis August warten, bis irgendein Verein einen Innenverteidiger braucht", erklärte Subotic. "Ich wollte mit einer Mannschaft in die Vorbereitung gehen. Als der Anruf kam, wurde ich neugierig auf Union. Ich wollte hinter die Kulissen schauen. Manager Oliver Ruhnert hat mir dann erklärt, dass nicht die besten, sondern die richtigen Spieler zu Union kommen sollen. Das hat mich überzeugt."

Meistgelesene Artikel

Für Union dürfte die Verpflichtung von Subotic wie ein Sechser im Lotto sein, mit seiner Erfahrung wird er wohl sofort eine Führungsrolle übernehmen. "Spieler wie ich, die Erfahrung haben, müssen diese weitergeben. Ich habe selbst mit 17 Jahren mit dem Profifußball angefangen. Die älteren Spieler haben mir gezeigt, worauf es ankommt. Jetzt schreibe ich mir das selbst vor. Ich werde das auch von allen anderen Akteuren mit Erfahrung einfordern."

Unions Ziel für die kommende Saison ist klar umrissen, als Aufsteiger kann nur der Klassenerhalt in Frage kommen, was auch Subotic bewusst ist. "Der Klassenerhalt wird vielleicht die schwierigste Aufgabe meiner Karriere. Umso größer wird die Freude, wenn es klappt. Ich habe Bock auf die Spiele. Und auf Union!"

Nächste Artikel
previous article imagenext article image