vergrößernverkleinern
RB Leipzig: Sportdirektor Markus Krösche will um Titel mitspielen , Manager Markus Krösche wechselte von Paderborn nach Leipzig
RB Leipzig: Sportdirektor Markus Krösche will um Titel mitspielen , Manager Markus Krösche wechselte von Paderborn nach Leipzig © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Markus Krösche setzt sich mit seinem neuen Klub RB Leipzig hohe Ziele. Mit der Zusammenarbeit mit Trainer Julian Nagelsmann zeigt er sich sehr zufrieden.

RB Leipzigs neuer Sportdirektor Markus Krösche hat sich hohe Ziele gesetzt und will mit dem Bundesligisten auch Titel holen. "Definitiv. Das ist auch der Grund, warum ich hier bin", sagte der 38-Jährige im Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Als Profi sei ihm dies nicht möglich gewesen. "Als Spieler habe ich das nie geschafft, weil ich als Sechser nicht die Klasse besaß, um Titel mitzuspielen", räumte Krösche ein, der von 2001 bis 2014 für den SC Paderborn gespielt hatte und später Sportdirektor der Ostwestfalen war.

Jetzt das aktuelle Trikot von RB Leipzig bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Anzeige

Starkes Gespann mit Nagelsmann 

Mit Leipzigs neuem Trainer Julian Nagelsmann arbeite er auf "einer sehr guten Ebene", betonte Krösche. Er sei überzeugt, "dass wir hier mit den Spielern, die wir haben, und Julian als Trainer in der Lage sein können, auch mal Titel zu gewinnen." Wann das sein wird, könne er aber nicht sagen.

Für seine erste Saison will der neue Sportdirektor des Vorjahresdritten auf jeden Fall das Niveau halten. "Ich will meinen Teil dazu beitragen, dass wir mindestens genauso erfolgreich sind wie im letzten Jahr", so Krösche. Generell laute das Ziel: "Wir wollen noch besser werden und weiterhin oben mitspielen."

Meistgelesene Artikel

Seinem Ex-Klub Paderborn traut er ein gutes Jahr als Aufsteiger in der Bundesliga zu. "Die bleiben drin in der Bundesliga, davon bin ich überzeugt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image