Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Eintracht Frankfurts Torhüter Kevin Trapp steht hinter seiner Entscheidung von Paris St. Germain zum Bundesligisten Eintracht Frankfurt gewechselt zu sein.

Nationaltorhüter Kevin Trapp steht ohne Wenn und Aber hinter seiner Entscheidung zur Rückkehr vom französischen Meister Paris St. Germain zum Bundesligisten Eintracht Frankfurt.

Trapp steht hinter seiner Entscheidung

"Ich bereue meinen Abgang aus Paris nicht", sagte Trapp vor dem Play-off-Hinspiel zur Europa League bei Racing Straßburg am Donnerstag.

"Ich hatte eine gute und lehrreiche Zeit dort, habe aber bewusst für fünf Jahre in Frankfurt unterschrieben", so Trapp: "Der Klub entwickelt sich in eine sehr positive Richtung. Ich habe noch Großes mit der SGE vor."

Anzeige

Aus seiner Zeit bei Paris kennt der Schlussmann Straßburg "ganz gut. Mit PSG hatten wir hier durchaus schon mal Probleme. Racing hat ein körperlich starkes Team, das es sich verdient hat, diese Partie zu bestreiten."

Meistgelesene Artikel

Auch Trainer Adi Hütter warnte vor den Franzosen: "Straßburg hat einige starke Einzelspieler. Sie sind stark im Umschaltspiel", sagte der Österreicher. Der Gegner habe aber "Lücken, die es auszunutzen gilt".

Nächste Artikel
previous article imagenext article image