vergrößernverkleinern
Fin Bartels, Werder Bremen
Fin Bartels wird weiterhin vom Pech verfolgt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Fin Bartels muss den nächsten Rückschlag hinnehmen. Wegen einer kleinen Operation drohen dem Offensiv-Akteur erneut bis zu vier Wochen Zwangspause.

Angreifer Fin Bartels von Werder Bremen hat auf seinem Weg zurück zu alter Stärke einen Rückschlag erlitten.

Meistgelesene Artikel

Der 32-Jährige muss sich am kommenden Montag einer "kleineren" Operation unterziehen. Bartels, der im Dezember 2017 einen Riss der Achillessehne erlitten hatte, wird erneut bis zu vier Wochen ausfallen.

Live-Spiel, alle Highlights und legendäre Klassiker: Das Komplettpaket zum DFB-Pokal im TV auf SPORT1, im Stream und auf SPORT1.de

Anzeige

"Das Knie hat sich leider nicht beruhigt. Es ist kein dramatischer Eingriff, und es wird keine allzu lange Ausfallzeit geben, aber das ist natürlich ärgerlich, weil er jetzt wieder zurückgeworfen wird", sagte Trainer Florian Kohfeldt, der in der ersten Runde des DFB-Pokals am Samstag (DFB-Pokal: Atlas Delmenhorst - SV Werder Bremen, ab 20.45 Uhr im LIVETICKER) zudem auf Linksverteidiger Ludwig Augustinsson (25, zuletzt Knieprobleme) verzichten muss.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image