Lesedauer: 6 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der BVB will mit einem Sieg gegen Leverkusen zurück in die Spur finden. Lukas Piszczek fällt aus - dafür ist Axel Witsel zurück nach Verletzung.

Nach zwei Siegen zum Auftakt verabschiedete sich Borussia Dortmund mit einer Niederlage gegen Aufsteiger Union Berlin in die Länderspielpause.

Gegen Bayer Leverkusen (Bundesliga: Borussia Dortmund - Bayer Leverkusen, ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) will der BVB nun die passende Antwort geben und sich mit einem Sieg zurückmelden. Wir müssen besser spielen, wieder gewinnen", lautete daher die einfache Vorgabe von Lucien Favre für das Spiel gegen die Werkself.

Und so gehen beide Teams die Partie an:

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Beim BVB fehlt Lukas Piszczek verletzungsbedingt. Dafür ist Axel Witsel zurück - auch Raphael Guerreiro steht in der Startelf.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Bei Bayer steht Kerem Demirbay aus privaten Gründen nicht im Kader. Der Mittelfeldspieler soll nach Klubangaben am Sonntag wieder ins Training zurückkehren.

Leverkusen schiebt BVB die Favoritenrolle zu

Verzichten müssen die Schwarz-Gelben, die keines der fünf letzten Spiele gegen Leverkusen verloren und sogar die vier vergangenen Heimspiele gegen Bayer allesamt gewinnen konnten, auf Nico Schulz. Der Außenverteidiger laboriert an einem Teilriss eines Bandes in der linken Fußwurzel.

Mario Götze sitzt einmal mehr zu Beginn nur auf der Bank.

Auf Seiten der Gäste reist Peter Bosz nach sieben Punkten aus drei Spielen auch mit entsprechend Rückenwind in den Signal Iduna Park. Trotzdem geben die Gäste die Favoritenrolle gerne an die Borussia weiter.

"Der BVB will um die Meisterschaft mitspielen, deswegen sind sie für mich am Samstag der Favorit. Dennoch fahren wir mit einem sehr guten Gefühl nach Dortmund", ließ Co-Trainer Hendrie Krüzen bereits im vereinseigenen Bayer04 TV verlauten.

Die Bundesliga-Highlights am Sonntag ab 9.30 Uhr in Bundesliga Pur im TV auf SPORT1

Köln empfängt Gladbach zum Rheinderby

Kein tabellarisches Top-Spiel aber dennoch viel Brisanz bietet das Rheinderby zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach (Bundesliga: 1. FC Köln - Borussia Mönchengladbach, ab 15.30 Uhr im LIVETICKER).

Nach dem Last-Minute-Erfolg gegen den SC Freiburg unmittelbar vor der Länderspielpause können die Kölner den rheinischen Rivalen mit einem Sieg in der Tabelle hinter sich lassen, der mit vier Punkten aus den ersten drei Spielen momentan auf dem achten Platz rangiert.

Und so gehen beide Teams die Partie an:

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Da trifft es sich für den "Effzeh" umso besser, dass sich Angreifer John Cordoba gerade noch rechtzeitig wieder fit gemeldet hat. "Er ist topfit. Er ist einer der Spieler, die mir zur Auswahl stehen, um gegen Gladbach die beste Elf auf den Platz zu bringen", erklärte Achim Beierlorzer auf der PK vor seiner Derby-Premiere.

Beierlorzer und Rose setzen Hoffnungen in die Fans

Vor allem in die eigenen Fans setzt der Trainer große Hoffnungen. "Die Fans werden unsere Mannschaft nach vorne peitschen. Das wünsche ich mir auch", sagte er und schickte zugleich auch eine Bitte an die Anhänger beider Klubs: "Ich wünsche mir, dass es gewaltfrei bleibt und ein tolles Fußballspiel wird."

Der Bedeutung des Derbys ist sich auch sein Gladbacher Kollege Marco Rose durchaus bewusst. "Dieses Spiel bedeutet für unsere Fans sehr viel, dementsprechend müssen und wollen wir auftreten", gab der 43-Jährige die Marschrichtung vor.

Mit Tobias Strobl und Christoph Kramer, die nach ihren Pausen wieder in die Mannschaft drängen und Matthias Ginter, der nach überstandener Rippenprellung aus dem Länderspiel gegen Nordirland wieder fit ist, hat der Trainer dabei personell wieder die Qual der Wahl.

Erlebe bei MAGENTA SPORT mit Sky Sport Kompakt alle Sky Konferenzen der Fußball-Bundesliga live! | ANZEIGE

Mainz empfängt Hertha zum Krisengipfel

Am Tabellenende kommt es derweil zum Duell zwischen dem FSV Mainz und Hertha BSC (Bundesliga: FSV Mainz 05 - Hertha BSC, ab 15.30 Uhr im LIVETICKER).

Während die Hauptstädter zumindest beim 2:2 zum Auftakt gegen den FC Bayern punkten konnten, warten die 05er nach drei Niederlagen aus den ersten drei Spielen als einziges Team der Liga noch auf ihren ersten Punktgewinn.

"Wir wollen mit den Zuschauern im Kreuz eine Leistung abrufen, die das Publikum spüren lässt: 'Okay, da ist eine Mannschaft, die marschiert.' Das Schlimmste ist, sich schon vorher in ein Tief hineinzureden. Das haben schon andere gemacht und das geht nie gut", fasste Trainer Sandro Schwarz die angespannte Situation vor dem Krisengipfel zusammen.

Hinteregger vor Rückkehr nach Augsburg

In Augsburg kommt es indes zu einem Wiedersehen der besonderen Art.

Erstmals nach seinem nicht gerade feinen Abschied vom FCA kehrt Martin Hinteregger mit Eintracht Frankfurt (Bundesliga: FC Augsburg - Eintracht Frankfurt, ab 15.30 Uhr) zurück in die Fuggerstadt und das nicht ohne schon wieder in den Schlagzeilen zu stehen.

Nach einer erneuten Alkoholeskapade bei der Nationalmannschaft Österreichs bat Adi Hütter den Verteidiger unter der Woche zum Rapport und strich ihm obendrein auch den freien Tag. Dennoch stellte er klar, dass der 27-Jährige gegen seine Ex-Klub eine Option sei.

Union und Bremen wollen Form bestätigen

Im letzten Spiel des Nachmittags ist Werder Bremen zu Gast bei Union Berlin (Bundesliga: Union Berlin - Werder Bremen, ab 15.30 Uhr im LIVETICKER).

Der Aufsteiger wird dabei versuchen, den Schwung vom Sieg aus dem letzten Heimspiel gegen Borussia Dortmund mitzunehmen und gegen die Gäste aus dem hohen Norden direkt nachzulegen.

Die Bremer wollen ihrerseits den Erfolg aus dem Heimspiel gegen den FC Augsburg von vor knapp zwei Wochen bestätigen. Allerdings muss Florian Kohfeldt in Milos Veljkovic, Ömer Toprak, Sebastian Langkamp und Niklas Moisander gleich auf vier Innenverteidiger verzichten.

Jetzt aktuelle Fanartikel der Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

So können Sie die Bundesliga LIVE verfolgen:

TV: Sky
Stream: Skygo
Liveticker: Sport1.de und SPORT1 App

Nächste Artikel
previous article imagenext article image