Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Leipzig-Coach Julian Nagelsmann lobt Schalkes Trainer David Wagner vor allem wegen der positiven Entwicklung einer seiner "Problem"-Spieler.

Nach Einschätzung von Julian Nagelsmann hat Schalkes Trainer David Wagner großen Anteil an der positiven Entwicklung von Offensivspieler Amine Harit. "Ich finde, es ist ein herausragendes Indiz für die Klasse des Trainers David Wagner", sagte der Chefcoach von RB Leipzig vor der Bundesliga-Partie gegen Schalke 04 am Samstag (15.30 Uhr).

Erlebe bei MAGENTA SPORT mit Sky Sport Kompakt alle Sky Konferenzen der Fußball-Bundesliga live! | ANZEIGE

Nagelsmann lobt Wagner

Harit gelte als "schwieriger Spieler", als "Enfant terrible", sagte Nagelsmann. "Das ist aber ein sehr, sehr guter Bundesliga-Spieler, den David wieder in die Spur gebracht hat", meinte der RB-Coach. 

Anzeige

Sein Team werde den Marokkaner offensiv verteidigen, mit einer "besonderen Charakteristik, die ich aber nicht verraten werde", sagte Nagelsmann, der neben Konrad Laimer (Sperre) und Kevin Kampl (Sprunggelenk) wohl auch auf Nationalspieler Marcel Halstenberg (Hüftprellung) verzichten muss.

Unter Trainer Wagner hätten Schalkes Spieler vor allem ihre athletischen Werte verbessert. "Es ist die Mannschaft mit den meisten Sprints, die Einzelspieler sind extrem viel unterwegs", meinte Nagelsmann, "man merkt schon, dass sie viel arbeiten und gerade in den ersten 65 Minuten extrem hoch verteidigen."

Jetzt aktuelle Fanartikel der Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Meistgelesene Artikel

Leipzig aktuell Tabellenführer

Leipzig geht als Tabellenführer in die Partie, sieht sich aber weiterhin nicht als Titelaspirant. Dafür sei es viel zu früh. "Dass wir jetzt am fünften Spieltag nicht anfangen, den Balkon am Leipziger Marktplatz zu schmücken, ist auch klar", sagte Nagelsmann.

Schalke habe nur drei Punkte weniger, "und wird komischerweise nicht als Titelaspirant gehandelt".

Nächste Artikel
previous article imagenext article image