vergrößernverkleinern
So clever agierte RB Leipzig auf dem Transfermarkt
So clever agierte RB Leipzig auf dem Transfermarkt © SPORT1-Montage/Lukas Scherbaum/Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

RB Leipzig startet in der Bundesliga durch - und das ist keineswegs Zufall. SPORT1 zeigt, wie clever der Tabellenführer seit 2013 auf dem Transfermarkt agiert hat.

Die cleveren Transfers von RB Leipzig zum Durchklicken:

Schon kurze Zeit nach dem Aufstieg vor drei Jahren hat sich RB Leipzig in der Spitzengruppe der Bundesliga etabliert. Zweimal landeten die Sachsen auf einem Champions-League-Platz, einmal wurde es die Europa League.

Mit dem Amtsantritt von Julian Nagelsmann vor der Saison haben die Bullen offenbar den nächsten Schritt gemacht. Nach fünf Spieltagen liegt der Brause-Klub mit vier Siegen und dem Remis gegen die Bayern an der Tabellenspitze.

Das 3:0 in Bremen war der nächste Beweis, dass Leipzig dieses Mal womöglich sogar ein Wörtchen um die Meisterschaft mitreden kann. Unter Nagelsmann, so scheint es, hat das Team jetzt noch mehr taktische Möglichkeiten - und ist nun auch im Ballbesitz eine Macht.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

"Leipzig rechne ich in den Kreis der Titelaspiranten mit rein", sagte Trainer Christoph Daum im CHECK24 Doppelpass auf SPORT1: "Ihr Top-Neuzugang ist Julian Nagelsmann. Er versteht es wirklich, die Spieler besser zu machen."

Dabei ist Leipzigs Team nur bedingt das Produkt millionenschwerer Investitionen von Red Bull. Vielmehr wuchs die Mannschaft über die Jahre zusammen und wurde immer nur punktuell verstärkt.

SPORT1 zeigt, wie sich die Sachsen von Zweitligazeiten bis zum heutigen Tag mit cleveren Transfers in die deutsche Elite hochspielten.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image